Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Exkursion vom Umweltladen Mitte

Pressemitteilung Nr. 405/2015 vom 01.09.2015

„Goldportraits und Gruppenrückschlagklappen“

Entdeckungen am Müggelsee

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sabine Weißler, informiert:
Die Exkursion mit Diplom-Biologen Gunter Martin führt im September zum wiederholten Mal in den grünen Stadtteil Friedrichshagen. Dieser liegt zudem in einem der gesündesten Bezirke. Die Statistik weist für Treptow-Köpenick die höchste Lebenserwartung in Berlin aus. Bestimmt hat die unmittelbare Nähe zur Natur ihren Anteil daran.
Im Zusammenhang mit den Flugrouten des Berliner Großflughafens ist es mit der Ruhe im Trinkwasserschutz- und Erholungsgebiet um den Müggelsee dann leider irgendwann vorbei.
Die etwa sechs Kilometer lange Exkursionsstrecke bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten sowie vielfältige Möglichkeiten für Naturbeobachtungen.
Noch heute sind an der Bölschestraße einige Doppelhäuser des ehemaligen Kolonistendorfes zu sehen. Maulbeerbäume erinnern an die Seidenraupenzucht.
1849 erhielt Friedrichshagen eine Bahnstation und wurde Kurbad. Zeugnisse aus dieser Zeit sind die prächtigen Gründerzeitbauten. Den Marktplatz dominieren die neugotische Christophorus-Kirche und ein Denkmal Friedrichs des Zweiten.
1888 wurde das Wasserwerk im märkisch-gotischen Backsteinstil errichtet. Dort befindet sich das Museum der Berliner Wasserbetriebe – einst das modernste Wasserwerk Europas, heute ein Zeugnis der Industriegeschichte. Hier wird dem Freigelände ein Besuch abgestattet.
1912 eröffnete das Strandbad Müggelsee. Die Villen der Schriftsteller und Gäste des Friedrichshagener Dichterkreises säumen das Seeufer.
Der Rundgang endet wieder am S-Bahnhof Friedrichshagen.

Wann? Sonntag, 6. September 2015 11.00 Uhr – 14.00 Uhr

Wo? S-Bahnhof Friedrichshagen,
Bahnhofshalle

Die Teilnahme ist kostenlos.
Die Exkursion ist nicht für Rollstuhlfahrer geeignet.

Weitere Informationen erhalten Sie im

Umweltladen Mitte
Karl-Marx-Allee 31
10178 Berlin
Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag, 10.00 – 15.30 Uhr  (030) 9018-22081 E-Mail umweltamt.uwl@ba-mitte.berlin.de