Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

10 Jahre Moabiter Erklärung für ein friedliches Zusammenleben

Pressemitteilung Nr. 401/2015 vom 01.09.2015

Veranstaltung mit Podiumsdiskussion
Fest der religiösen Nachbarschaften mit verschiedenen Religionsgemeinden aus Moabit

Bezirksbürgermeister Dr. Christian Hanke informiert

Am

Sonnabend, 5. September, von 10 bis 15 Uhr

veranstaltet das Zentrum für interreligiösen Dialog Berlin Moabit e.V. (ZiD) im Ottopark in Moabit (zwischen Turmstraße und Alt-Moabit) ein Fest der religiösen Nachbarschaften mit verschiedenen Religionsgemeinden aus Moabit. Anlass ist das 10-jährige Bestehen der Moabiter Erklärung für ein friedliches Zusammenleben.

Es wird ein vielfältiges Programm zur Unterhaltung und Information für Jung und Alt geboten: Informationsstände und musikalische Beiträge der beteiligten Religionsgemeinden sowie verschiedene Mitmach-Angebote. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Außerdem wird es eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gelebte kulturelle und religiöse Vielfalt im Moabiter Kiez“ geben unter Beteiligung von Frau Reichwald-Siewert, Evangelische Erlöser-Kirchengemeinde Berlin Moabit, Herr Hajjir, Haus der Weisheit, Herrn Dr. Goetze, Landespfarrer interreligiöser Dialog in der Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), Frau Dr. Spielhaus, Islamwissenschaftlerin, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, sowie Bezirksbürgermeister Dr. Christian Hanke.

Die Moabiter Erklärung für ein friedliches Zusammenleben ist aus dem sogenannten „Treffen der Religionsgemeinschaften“ entstanden, das 2001 zum ersten Mal stattfand. Damit begann im Bezirk ein Prozess der interkulturellen und interreligiösen Begegnung, der gemeinsame Aktivitäten der Gemeinden ermöglichte und Kontakte zwischen ihren Mitgliedern förderte. 2005 bekannten sich dann in der „Moabiter Erklärung“ elf Religionsgemeinden in Moabit zu gegenseitiger Achtung und gemeinsamer Verantwortung. 2007 wurde das „Zentrum für interreligiösen Dialog Berlin-Moabit e.V. (ZID e.V.) gegründet.

http://www.zidberlin.de/seiten/moabiter.html

Veranstalter ist das Zentrum für interreligiösen Dialog Berlin-Moabit e.V. mit den beteiligten Gemeinden und Vereinen.

Medienkontakt:

Zentrum für interreligiösen Dialog Berlin-Moabit (ZiD e.V.)
c/o QM Moabit West
Rostocker Str. 3, 10553 Berlin
eMail: info@zidberlin.de
www.zidberlin.de