Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

viel zu echt! Die Autorinnengruppe leichterhand liest in der Hansabibliothek

Pressemitteilung Nr. 390/2015 vom 26.08.2015

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sabine Weißler, informiert:

Am Mittwoch, den 16. September 2015, um 19.00 Uhr stellen Michaela Heissenberger, Ingrid Kaech, Anja Manz und Jana Scheerer in der Hansabibliothek neue Texte vor – unter dem Motto: viel zu echt!

So wild wie das Leben darf es die Literatur nicht treiben, will sie nicht unglaubwürdig wirken. Oder wird Fiktion erst durch Überhöhung und Dramatisierung „echt“? Um diese Frage versammelt die Autorinnengruppe leichterhand unveröffentlichte Romanauszüge und Kurzerzählungen, deren doppelter Boden immer wieder an der Verlässlichkeit der Realität (ver)zweifeln lässt.

leichterhand: das sind vier Autorinnen mit ganz verschiedenen Stimmen, geeint durch einen Sinn für die Abseiten, Fallhöhen und Glücksmomente des Lebens. Wo die Texte von Ingrid Kaech philosophisch tief schürfen und fündig werden, darf bei Anja Manz, die als Journalistin aus der Fülle schöpft, auch herzlich gelacht werden. Bei Michaela Heissenbergers Kürzesterzählungen kommt man mit dem Lachen meist zu spät. Und Jana Scheerers Texte haben es mitunter „faustdick hinter den Ohren“ (Hartmut el Kurdi, Die Zeit).

leichterhand gibt es seit 15 Jahren; nach verschiedenen Wechseln kam zuletzt Jana Scheerer in die Autorinnengruppe. Und hier geht es nicht nur um Austausch und Kritik untereinander, immer wieder werden auch neue, noch unveröffentlichte Texte präsentiert – geschrieben oder zusammengestellt unter einem verbindenden Motto. Jede Lesung wird dabei zu einem ebenso ungewöhnlichen wie harmonischen Chor der höchst unterschiedlichen Stimmen.

Michaela Heissenberger, Ingrid Kaech, Anja Manz und Jana Scheerer zeigen uns in dieser Lesung: So satt, verrückt, verstörend und lustig kann das Leben sein – das allzu oft viel zu echt daherkommt. Eintritt frei.

Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzhilfebedarf melden diesen bitte unter der Telefonnummer (030) 9018-24412 oder per Email an oeffentlichkeitsarbeit@stb-mitte.de an an.

Hansabibliothek
Altonaer Str. 15, 10557 Berlin
Tel.: 9018 3 2156 | E-Mail: hansa@stb-mitte.de
U9 Hansaplatz; S Tiergarten, Bellevue; Bus 106
Mo, Fr 13.00–19.30 Uhr; Di, Mi, Do 12.00–18.00 Uhr

Medienkontakt:
Stadtbibliothek Berlin-Mitte, Ellen Stöcklein,
Telefon: (030) 9018-24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de