Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Fesche Singles und schöne Töchter Book-Release-Party mit Flix und Mawil in der Stadtbibliothek Berlin-Mitte

Pressemitteilung Nr. 384/2015 vom 25.08.2015

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sabine Weißler, informiert:

Am Donnerstag, dem 03.09.2015, ab 19.00 Uhr feiern die Berliner Comiczeichner Flix und Mawil in der Bibliothek am Luisenbad gemeinsam in Wort und Bild ihre Neuerscheinungen.

Die Berliner Comiczeichner haben nicht nur Beruf und Wohnort gemeinsam. Beide erzählen mit viel Humor von den Tücken des Alltags. Ihre Comicstrips wurden in der Sonntagsausgabe des Berliner Tagesspiegels veröffentlicht und kommen diesen Spätsommer jeweils in Buchausgaben – im LP-Format! – heraus: Flix’ Schöne Töchter bei Carlsen und Mawils The Singles Collection bei Reprodukt.
In seinem neuesten Werk Schöne Töchter befasst sich Flix laut eigener Aussage mit allem “was sich Liebe nennt”. Und Mawil erweist sich mit The Singles Collections als präziser und überaus unterhaltsamer Chronist seiner Generation.
Unterstützt wird die Book-Release-Party von Tagesspiegel-Redakteur und Comics-Spezialist Lars von Törne. Anschließend wird fleißig signiert und gefeiert, mit von den Künstlern ausgewählter Musik. Der Eintritt ist frei.

Flix, Jahrgang 1976, lebt und arbeitet als freier Illustrator und Comiczeichner in Berlin. Er studierte Kommunikationsdesign und debütierte mit seiner Abschlussarbeit held bei Carlsen. Es folgten weitere Comics mit autobiografischem Anstrich wie Heldentage, seinen Comicstrip, den er seit 2006 auf www.der-flix.de veröffentlicht. Die Zeitungsserien Da war mal was… (Tagesspiegel), Faust und Don Quijote (beide F.A.Z.) liegen als Buchausgaben vor, ebenso die Kindercomicserie Ferdinand, die im Kindermagazin des SPIEGLES Dein SPIEGEL erscheint. Flix’ Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet u.a. mit dem Max und Moritz-Preis und dem PENG!-Preis.

Markus “Mawil” Witzel, auch Jahrgang 1976, veröffentlichte schon zu Schulzeiten seine Comics in selbstverlegten Fanzines und Anthologien und begann nach dem Abitur ein Grafikdesign-Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee. Während des Studiums entstand das erste längere Album Strandsafari (2002 bei Schwarzer Turm) mit Mawils Alter Ego, einem bebrillten Hasen. Ein Jahr später diplomierte er mit Wir können ja Freunde bleiben, einer tragikomischen autobiografischen Erzählung über Mädchengeschichten.
Seine nachfolgenden Bücher Die Band (2004), Das große Supa-Hasi-Album (2005), Meister Lampe (2006) und Action Sorgenkind (2007) erschienen in den USA, England, Spanien, Frankreich, Polen und Tschechien, seine Kurzgeschichten in Magazinen wie Strapazin, Stripburger, Renate und Moga Mobo.
Mawil gibt Workshops, stellt auf den einschlägigen internationalen Comicfestivals aus und arbeitet im BerlinComix-Atelier, das er sich mit den Kollegen Andreas Michalke, Reinhard Kleist, Naomi Fearn und Fil teilt.

Mit freundlicher Unterstützung der Verlage Carlsen und Reprodukt.

Bibliothek am Luisenbad
Travemünder Str. 2/Ecke Badstraße,13357 Berlin
Tel.: 9018 4 5610, E-Mail: luisenbad@stb-mitte.de
U8 Pankstraße, U8+9 Osloer Straße
Bus M27, 125, 128, 150, 255; Tram M13, 50
Mo – Fr 10.00-19.30 Uhr; Sa 10.00-14.00 Uhr

Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzhilfebedarf melden diesen bitte unter der Telefonnummer (030) 9018-24412 oder per Email an oeffentlichkeitsarbeit@stb-mitte.de an.

Medienkontakt:
Stadtbibliothek Berlin-Mitte, Ellen Stöcklein,
Telefon: (030) 9018-24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de