Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Alle Erstklässler, die in Mitte eingeschult werden sollen, bekommen einen wohnortnahen Schulplatz!

Pressemitteilung Nr. 340/2015 vom 16.07.2015

Die Bezirksstadträtin für Jugend, Schule, Sport und Facility Management, Sabine Smentek, informiert:

Wie in der Presse vor einigen Wochen gemeldet, wurden für das Schuljahr 2015/16 mehr Erstklässler_innen beim Schulamt Mitte angemeldet als zuvor prognostiziert. Da die Personalausstattung nicht an die gestiegene Anzahl der Anmeldungen angepasst werden konnte, verlängerten sich die Bearbeitungszeiten zum Teil erheblich. Deshalb fanden auch im Bereich Schulorganisation vom 22.06. bis 10.07.2015 keine Sprechstunden statt.

Am 10. Juli 2015 konnten – wie angekündigt – die letzten Bescheide an die Eltern versandt werden.

Bezirksstadträtin Smentek bedankte sich bei den Beschäftigten des Schulamtes, die in den vergangenen Wochen unter großer Belastung daran mitgearbeitet haben, dass allen Kindern vor den Schulferien ein wohnortnaher Schulplatz zugewiesen werden konnte. Dazu waren auch umfangreiche Abstimmungen mit der regionalen Schulaufsicht und den Schulen erforderlich. Für die Kooperation und den guten Willen aller Beteiligten hat sich Frau Smentek bereits am 30.06.2015 in einem Brief an alle Schulleitungen der Grundschulen des Bezirks bedankt.

Bezirksstadträtin Smentek wandte sich aber auch an die Eltern: „Ich möchte mich für die unangemessene Wartezeit bis zur Zuweisung eines Schulplatzes für viele Erstklässler_innen bei den betroffenen Eltern im Bezirk Mitte in aller Form entschuldigen. Wir werden durch geeignete personelle und organisatorische Maßnahmen sicherstellen, dass sich eine solche Situation in den nächsten Jahren nicht wiederholt.“

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Bezirksstadträtin Sabine Smentek, Tel.: (030) 9018-23700