Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Einweihung eines aus über 1000 Einzelteilen gehäkelten und gestrickten Tipi´s für den öffentlichen Raum

Pressemitteilung Nr. 233/2015 vom 15.05.2015

Der Bezirksbürgermeister von Mitte, Dr. Christian Hanke, informiert:

Am Freitag, den 22. Mai 2015 von 16.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit, findet die Einweihung des Tipi für Berlin-Mitte zur Nutzung durch die Öffentlichkeit statt.

Ort: Vorderer Leopoldplatz, öffentliche Grünfläche neben der Alten Nazarethkirche
an der Schulstraße, 13353 Berlin

Programm:

16:00 Uhr Eröffnung der Veranstaltung: Bezirksbürgermeister Dr. Christian Hanke

Vorstellung des Objektes: Ute Lennartz-Lembeck,
Kunstpädagogin, Kulturpädagogin, Künstlerin
Projektverlauf „textiles Tipi für Berlin-Mitte“, Mitwirkende

17:00 Uhr Führung Leopoldplatz: Neue Stadtmöbel, Installationen und Angebote für ein sozialverträgliches Miteinander sehr verschiedener Nutzergruppen

18:00 Uhr “Märchen aus aller Welt” ein Vorlese-Angebot im Tipi von BibliothekMobil / Stadtbibliothek Berlin-Mitte

19:00 Uhr Führung Alte Nazarethkirche: Ein Schinkelbau im Wandel der Zeiten

Fortlaufend:
• Musikprogramm
• Informationstisch des Stiftungsrates der Conrad-Stiftung Bürger* für Mitte
• Speisen und Getränke

Das textile Tipi aus gehäkelten und gestrickten Quadraten mit einer Innenhöhe von 5 Metern wurde von der Künstlerin Ute Lennartz-Lembeck aus Remscheid entwickelt. Sie leitet das Projekt technisch und künstlerisch. Diese Art Indianerzelt steht bisher in Remscheid (zwei Stück), Köln, Bonn, Stuttgart, Mühlheim an der Ruhr, Basel und (seit Januar 2015) in New York. Mehr als 80 Berlinerinnen und Berliner haben mitgewirkt die erforderlichen 1.200 Einzelquadrate zu stricken und zu häkeln. Es handelt sich um Angehörige sozialer und bürgerschaftlicher Einrichtungen und Einzelpersonen, Angehörige verschiedener Generationen und verschiedener Ethnien. Der Beitrag Einzelner liegt zwischen einem Quadrat und 100 Quadraten.

Das Objekt wird den Sommer über frei zugänglich im öffentlichen Raum in Berlin-Mitte stehen, zunächst am Leopoldplatz. Die Erfahrungen in anderen Städten – auch in sozialen Brennpunkten – sind sehr gut.

Das Projekt wurde ermöglicht durch eine Förderung der Conrad-Stiftung Bürger* für Mitte.
Die Stiftung ist eine Einrichtung des Bezirksamtes Mitte von Berlin.

Die Trägerschaft für dieses Projekt liegt bei der Evangelischen Nazarethkirchengemeinde.

Vielseitige Informationen zum Projekt mit allen relevanten Links stehen unter
www.tipiberlinmitte.wordpress.com

Projektleitung und Medienkontakt:
Brigitte Lüdecke
Tel.: 030 493 90 46
Mobil: 0163 46 60 779
E-Mail: mail@brigitte-luedecke.de