Grobscreening zur Vorprüfung einer sozialen Erhaltungsverordnung (Milieuschutz) im Bezirk Mitte von Berlin

Pressemitteilung vom 16.07.2014

Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Ordnung, Carsten Spallek, informiert :

Nach Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin vom 13.08.2013 „Mittes Wohngebiete schützen – Planungsrechtliche bezirkliche Einflussnahme gegen Verdrängungstendenzen umsetzen“, strebt das Stadtentwicklungsamt an, zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner vor Verdrängungen, neben der Erhöhung des Wohnungsangebotes, auch Maßnahmen der Bestandssicherung einzuleiten.

Dazu wird derzeit in einem ersten Verfahrensschritt ein bezirksweites Grobscreening als vorbereitende Untersuchung zur Ermittlung von potentiellen städtebaulichen Räumen, die eine Unterschutzstellung benötigen, ausgeschrieben.

Ziel der Untersuchung ist es, Stadtquartiere zu ermitteln, in denen Aufwertungsdruck,
-potential und Verdrängungsgefahr bestehen. Die Ergebnisse dienen als Grundlage für weitere tiefergehende Untersuchungen und sollen den eventuellen Erlass einer sozialen Erhaltungsverordnung begründen.

Erste Ergebnisse der Untersuchung sollen Anfang des Jahres 2015 vorliegen.

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Bezirksstadtrat Carsten Spallek, Tel.: (030) 9018-44600