Lesung: Alte Narben - Die rüstigen Rentner ermitteln wieder

Pressemitteilung vom 01.12.2011

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sabine Weißler, informiert:

Am Freitag, den 09. Dezember 2011 um 19.00 Uhr liest der Autor Guido M. Breuer in der Bruno-Lösche-Bibliothek aus seinem aktuellen Kriminalroman Alte Narben.

Es herrscht Aufruhr in der beschaulichen Seniorenresidenz Burgblick in der Eifel, und Opa Bertold steckt seine Nase wieder einmal in Dinge, die ihn eigentlich nichts angehen: Schließlich wurde einer seiner Mitbewohner im Nideggener Kurpark brutal ermordet.
Warum wurde der hochbetagte Mann wie ein Hund erschlagen und anschließend verstümmelt? Hat möglicherweise der geheimnisvolle Alte, der einen Tag vor dem Mord in die Seniorenresidenz eingezogen ist, etwas mit dem Mord zu tun? Und warum interessiert sich eine amerikanische Ermittlerin ebenso sehr für den Fall wie die deutsche Kriminalpolizei und die betagten Hobbyermittler? Sein dritter Fall stellt Opa Bertold vor große Rätsel und führt ihn in das dunkelste Kapitel der Geschichte seiner Heimat. Alte Narben brechen auf …

Guido M. Breuer , Jahrgang 1967, wuchs in Düren und in der Nordeifel auf. Nach einer Ausbil¬dung zum Bankkaufmann arbeitet er heute als selbstständiger Unternehmensberater und lebt mit seiner Familie in Kreuzau in der Eifel.
Die Lesung findet im Rahmen der Verlagspräsentation des KBV Verlages statt.
Eintritt frei.
www.kbv-verlag.de
Der Krimisalon der Bruno-Lösche-Bibliothek, der seit 2008 besteht, ist einzigartig in Berlin. Über 6.000 Krimis unterschiedlicher Couleur, auch in englischer Sprache, laden zum Recherchieren, Schmökern und zum wohligen Schauder ein.

Bruno-Lösche-Bibliothek
Perleberger Str. 33, 10559 Berlin
Tel.: 9018 3 3025 | E-Mail: loesche@stb-mitte.de
U9 Birkenstr., S Westhafen

Medienkontakt :
Bezirksamt Mitte, Ellen Stöcklein, Telefon 9018 24412