Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Buchvorstellung: Fluchtziel Freiheit

Pressemitteilung vom 14.11.2011

Donnerstag, 24. November 2011, 19.00 – 21.15 Uhr

VHS, Raum 1.12
Linienstr. 162, 10115 Berlin

Der Mauerbau im August 1961 wurde für viele DDR-Bürger zur Frage der Entscheidung: Sollten sie im Land bleiben und sich den politischen Bedingungen anpassen oder trotz aller Gefahren eine Flucht in den Westen wagen?

Vielen gelang diese mit Hilfe der studentischen Fluchthilfegruppe um Detlef Girrmann, Dieter Thieme und Bodo Köhler. Die danach aufgezeichneten Berichte der DDR-Flüchtlinge geben einen unmittelbaren Eindruck von den Maßnahmen der SED-Führung zur inneren Absicherung des Mauerbaus wieder. Sie zeigen, dass sich der Druck auf alle gesellschaftlichen Bereiche erstreckte, insbesondere in Betrieben, Schulen und Universitäten ansetzte, um Proteste gegen den Mauerbau zurückzudrängen und die DDR-Bürger zur Anpassung zu zwingen.

Die Geschichte der Fluchthilfegruppe und die Biographien der drei führenden Köpfe dieser Gruppe stellen Dr. Maria Nooke und Lydia Dollmann vor.

Maria Nooke ist Religionspädagogin und hat nach 1989 Soziologie, Psychologie und Erziehungswissenschaften studiert und ist durch zahlreiche Veröffentlichungen bekannt geworden.
Lydia Dollmann hat an der Freien Universität Berlin Politologie studiert. Die beiden Ost-/Westautorinnen sind gemeinsam auf Spurensuche gegangen.

Die Veranstaltung ist entgeltfrei.

Telefonische Anmeldung: 9018 37427

Medienkontakt :
Bezirksamt Mitte, Christine Bartels, Telefon 9018 37413