Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Wer sponsort einen Theaterstuhl? Spendenaufruf für das Neue Hansa Theater in Moabit

Pressemitteilung vom 22.07.2011

Der Bezirksbürgermeister von Mitte, Dr. Christian Hanke, informiert:

Das Neue Hansa Theater soll als Spielstätte unter Leitung des Regisseurs Horst Ruprecht wieder eröffnet werden. Das traditionsreiche, derzeit leerstehende Hansa-Theater hat eine wechselvolle Geschichte. Der letzte Betreiber verließ das Haus im März 2009. Nun gibt es eine realistische Chance, dass die kulturelle Traditionsstätte in Moabit wieder belebt wird.
Da es noch zahlreiche bauliche Maßnahmen zu finanzieren und umzusetzen gilt, hat der RBB seine Zustimmung gegeben, im Hansa-Theater seine 96-Stunden-Aktion vom 29. August bis 2. September 2011 für einen Teil der Renovierungsarbeiten am Neuen Hansa Theater zu starten. Dies ist die große Möglichkeit, mit vielen Sponsoren und viel bürgerschaftlichen Engagement das Theaterhaus wieder bespielbar zu machen. Die erste Inszenierung ist bereits durch die großzügige Unterstützung der Friede-Springer-Stiftung gesichert.

Der Bezirksbürgermeister von Berlin Mitte würde sich freuen, wenn viele Berlinerinnen und Berliner die Initiative Neues Hansa Theater im Rahmen der Aktion des RBB “96 Stunden” unterstützen würden.
Eine einfache und schöne Möglichkeit ist es, eine „Stuhlpatenschaft“ zu übernehmen und für eine Spende von 250 Euro seinen Namen auf einem Schild an einem Sitz im Theater wiederzufinden.
Ebenso dringend wird noch ein kostenloses Klavier gesucht.

Dr. Christian Hanke: „Als Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte unterstütze ich die Initiative Neues Hansa Theater seit Beginn und erhoffe mir eine zunehmende breite Unterstützung in Gesellschaft, Wirtschaft, Medien und Politik. Ich freue mich über die Impulsunterstützung der friede-springer-stiftung und die 96-Stunden-Aktion des RBB. Ich erhoffe mir die Unterstützung von vielen Firmen, Handwerkern und Bürgern, die sich nun auch medienwirksam in die Realisierung des Neuen Hansa Theaters einbringen können und damit Berlin und Moabit einen neuen innovativen und sozialen Kulturstandort schenken können.“

Weitere Informationen unter: www.neues-hansa-theater.de
Spender und Sponsoren können sich melden bei:
Frau Anja Schlüter, Telefon 0173 612 77 63 oder Email anja_schl@gmx.de

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Pressestelle, Telefon 9018 32267