Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Schuld - Burghart Klaußner liest in der Stadtbibliothek Mitte

Pressemitteilung vom 09.05.2011

Am Dienstag, den 17. Mai 2011 um 20.00 Uhr präsentiert der Deutsche Hörbuchpreis e.V. den Besten Interpreten 2011. Burghart Klaußner liest „Schuld“ von Ferdinand von Schirach.
Mit dem Buch „Schuld“ gibt der Berliner Anwalt Ferdinand von Schirach nach seinem Debüt „Verbrechen“ ein zweites Mal einen Einblick in das Alltagsgeschäft des Strafverteidigers. Er berichtet über die unterschiedlichsten, manchmal schier unfassbaren menschlichen Verstrickungen in Schuld, auch über nie gesühnte oder erst spät aufgedeckte Verbrechen:
Ein Junge wird im Namen der Illuminaten fast zu Tode gefoltert. Die neun Biedermänner einer Blaskapelle zerstören das Leben eines Mädchens und keiner von ihnen muss dafür büßen….
Schon nach der ersten Erzählung hat der Hörer die vielleicht wichtigste Lektion gelernt: Wer schuldig ist, wird deshalb noch lange nicht verurteilt und dass Gerechtigkeit findet nicht immer im Gerichtsaal stattfindet.
Die stilistisch brillant entworfenen Stories trägt Burghart Klaußner so vor, wie es sein muss – und innerlich weh tut: nüchtern und trocken. Dadurch bleibt beim einem beim Zuhören selbst das Lachen im Halse stecken, wenn es um die grotesken Erlebnisse eines Ganoven geht, dem ein Gepäckfachschlüssel im Gedärm eines Hundes abhanden kommt.

Der 1949 in Berlin geborene Burghart Klaußner absolvierte seine Schauspielausbildung an der Max-Reinhardt-Schule in Berlin und war seit Ende der 80er Jahre an den namhaftesten deutschen Bühnen tätig. Einem breiten Publikum wurde Burghart Klaußner durch seine Rollen in zahlreichen Fernsehproduktionen und Kinofilmen – Good Bye, Lenin! (2003), Requiem (2005) , Das weiße Band (2009) u.v.a. – bekannt. Burghart Klaußner wurde für seine schauspielerischen Leistungen mit mehreren Auszeichnungen geehrt.

Die Lesung findet im Rahmen von HörGut Berlin-Mitte statt, der Präsentation von etwa 100 Hörbuchverlagen, die noch bis zum 10. Juni 2011 in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek zu sehen ist.
Der Eintritt ist frei.
www.deutscher-hoerbuchpreis.de

Philipp-Schaeffer-Bibliothek
10119 Berlin, Brunnenstr. 181
Tel.: 9018 2 4444, E-Mail: schaeffer@stb-mitte.de
U-Bhf. Rosenthaler Platz; Tram M1, M8, 12

Medienkontakt :
Bezirksamt Mitte, Ellen Stöcklein, Telefon 9018 24412