Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Erster Spatenstich für den Moabiter Stadtgarten

Pressemitteilung vom 05.05.2011

Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Ephraim Gothe, informiert:

Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung in Mitte, Ephraim Gothe und die Staatssekretärin für Bauen und Wohnen, Hella Dunger-Löper haben am 05. Mai 2011 gemeinsam das Startsignal für das Bauvorhaben „Stadtgarten Moabit“ auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofes in Berlin-Mitte gegeben.

Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofes wird mit dem Bau einer etwa 15.000 m² großen öffentlichen Parkanlage, dem Moabiter Stadtgarten, begonnen.
Mit dem Park soll das Grünflächendefizit des Stadtteils Moabit gemindert werden. Es entsteht ein attraktiver Stadtraum mit generationsübergreifenden, d.h. familien- und seniorengerechten Grün- und Freiflächen einschließlich Spiel- und Sportbereichen.

Staatssekretärin Hella Dunger-Löper : “Das Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Moabit, auf dem nun der „Moabiter Stadtgarten“ entstehen wird, ist bisher überwiegend von kleingewerblichen Strukturen geprägt. Mit der Neustrukturierung des 8 ha großen Güterbahnhofsareals im Rahmen des Förderprogramms Stadtumbau West wollen wir durch die Errichtung eines Stadtteilparks, die Schaffung von Gewerbeflächen sowie den Bau der Entlastungsstraße die Stabilisierung und Aufwärtsentwicklung des Standortes erreichen.“

Das Konzept für den Moabiter Stadtgarten wurde in einem konkurrierenden Werkstattverfahren mit begleitender Beteiligung der Moabiter Bürgerschaft erarbeitet.
„Die umfängliche Bürgerbeteiligung als Bestandteil des Planungsverfahrens ist für den Bezirk Mitte eine Selbstverpflichtung und schafft Vertrauen sowie gute Ergebnisse für die späteren Nutzer der Anlage“, betont der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung Ephraim Gothe.

Gebaut werden u.a. ein großer Spielplatz, eine Wiese mit Obstgehölzen sowie ein parzellierter Gemeinschaftsgarten zur Pflege und Ernte durch interessierte Bürgerinnen und Bürger. Das ehemalige Verwaltungsgebäude konnte erhalten werden und wird zukünftig durch den Verein Kunstrepublik e.V. kulturell genutzt; es entstehen Ateliers und Werkstätten für Künstler sowie ein Gemeinschaftsraum, der für Ausstellungen oder Veranstaltungen geeignet ist.

Die Planung und die Organisation der Bürgerbeteiligung hatte das Büro Glaßer und Dagenbach inne. Das Unternehmen Otto Kittel Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau wurde mit dem Bau beauftragt.

Medienkontakt :
Bezirksamt Mitte, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Ephraim Gothe, Tel. 9018 43900