Unterzeichnung der Umsetzungsvereinbarung für das Landesprogramm „Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita“

Unterzeichnung_gesunde-kita_copyright_senbjf
Bild: SenBJF

Am 04.12.2017 unterzeichnete die Bezirkstadträtin für Jugend, Familie und Bürgerdienste, Dr. Sandra Obermeyer, die Vereinbarung zur Teilnahme am Landes-Programm „Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita” für den Bezirk Mitte.

Das Landesprogramm der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie „Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita“ ging somit in die 4. Phase – und Mitte ist von Anfang an dabei.

Ab dem Jahr 2018 können neue Einrichtungen in mittlerweile sechs weiteren Bezirken teilnehmen und von den Leistungen profitieren. Diese Bezirke sind Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow, Reinickendorf, Steglitz-Zehlendorf, Treptow-Köpenick und Spandau kam als weiterer Bezirk hinzu.

Das Programm zielt darauf ab, den Kita-Alltag so gesund wie möglich zu gestalten und dabei alle Beteiligten einzubeziehen: pädagogische Fachkräfte, Eltern, Kita-Träger und Kinder. Es ist ein langfristig angelegtes Angebot für die Bildungs- und Gesundheitsförderung und soll dazu beitragen, soziale Benachteiligungen von Kindern abzubauen.

“Wir freuen uns auch in der 4. Umsetzungsphase des Programms mitzuwirken und Kitas im Bezirk Mitte zum Mitmachen zu bewegen, mit dem Ziel, die Gesundheit aller am Kitaleben beteiligten Akteure zu verbessern. Dabei steht die Kindergesundheit im Fokus, aber auch die Gesundheit und das Wohlergehen der Mitarbeitenden sind angesichts der Herausforderungen im Kita-Alltag wichtiger denn je”, so Dr. Sandra Obermeyer.

Weitere Informationen zum Berliner Landesprogramm „Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita“ erhalten Sie hier:
http://gute-gesunde-kitas-in-berlin.de