Offizielle Eröffnung der Symbolwahlen für Migrantinnen und Migranten ohne Wahlrecht

11.09.2017

Symbolwahl_obermeyer_ib
Bild: Bezirksamt Mitte

Am 11. September 2017 eröffnete Bezirksstadträtin Dr. Sandra Obermeyer die Symbolwahlen für Migrantinnen und Migranten vor dem Rathaus Tiergarten.

Dieses Jahr wird im Bezirk Mitte eine Symbolwahl für Migrantinnen und Migranten ohne Wahlrecht für Bundestags- oder Kommunalwahlen stattfinden. In der Woche vom 11. September bis zum 17. September 2017 öffnen an über 20 Standorten im Bezirk Wahllokale. Dort können Migrantinnen und Migranten unbürokratisch ihre symbolische Stimme zur Bundestagswahl und für mehr Partizipation von Menschen ohne deutsche Staatsbürgerschaft abgegeben.

Im Zuge der Symbolwahl möchte der Bezirk Mitte in Kooperation mit den teilnehmenden Vereinen, Quartiersmanagements und Beratungsstellen auf die Thematik Wahlrecht hinweisen und diejenigen, die bislang ausgeschlossen sind, für eine politische Teilhabe aktivieren. Damit schließt sich das Bezirksamt Mitte einem deutschlandweiten Bündnis für mehr Partizipation und Demokratie in Deutschland an (www.wir-wählen.org). Die Symbolwahl ist eine Kooperation mit „Demokratie in der Mitte“.

Die Ergebnisse der Symbolwahl werden am 20. September 2017 öffentlich bekanntgegeben.