„Bewegungsfreundliche Kita“

Bewegungsfreundliche Kita Logo
Bild: BA MH

Bewegungsfreundliche Kitas wollen (Bewegungs-)räume schaffen, in denen die Bewegungspotentiale der Kinder aufgegriffen werden und die vorhandenen motorischen Kompetenzen aus- und aufgebaut werden können. Das Ziel liegt in einer ganzheitlichen Förderung der Gesamtpersönlichkeit, des gesundheitlichen Wohlbefindens und des Lernens aller Kinder durch Bewegung. Insbesondere diejenigen Kinder, die von Bewegungsmangel und -auffälligkeiten betroffen sind, sollen angesprochen und unterstützt werden. Eine bewegungsfreundliche Gestaltung der Innenbereiche und des Außengeländes von Kindertagesstätten und die dazugehörigen vielfältigen Angebote fördern dabei die Freude von Kindern und machen Lust auf Bewegung (Berliner Bildungsprogramm 2014).
Die Entwicklung zu einer bewegungsfreundlichen Kindertagesstätte fordert vom Team, seine Kompetenzen, seinen Erfolg, seine Ressourcen wahrzunehmen und sie konstruktiv für die stetige Weiterentwicklung zu nutzen.
Das Auditierungsverfahren zur „Bewegungsfreundlichen Kita“ belegt den erreichten Stand der Qualität der Kindertagesstätte in Bezug auf Gesundheitsförderung mit dem Schwerpunkt auf die im Berliner Bildungsprogramm benannten Bildungsbereiche Körper, Bewegung und Gesundheit.

"Bewegungsfreundliche Kita" Leitlinien zur Profilierung von Kindertagesstätten

PDF-Dokument (3.2 MB)

Beschluss des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf von Berlin zur Vergabe des bezirklichen Prädikates "Bewegungsfreundliche Kita" (2015)

PDF-Dokument (419.3 kB)

„Bewegungsfreundliche Kitas“ in Pankow

Kooperationsvereinbarung mit dem Bezirksamt Pankow von Berlin

PDF-Dokument (480.2 kB)