Vermessungstechniker/in

Vermessungstechnik
Bild: Lena Tananow

Die Tätigkeit der Vermessungstechnikerin/des Vermessungstechnikers umfasst die Arbeit im Innen- als auch Außendienst. Zu den Aufgaben gehören u.a. Grundstückswertermittlungen, Kartenherstellung und Mitarbeit im Liegenschaftskataster. Auch Längen- und Lagevermessungen, vermessungstechnisches Zeichnen und Rechnen sowie Höhenmessungen gehören zum allgemeinen Aufgabenbereich einer/s Vermessungstechnikers/in.

Ihr Profil

  • Interesse an Mathematik und Physik
  • Freude an der Arbeit mit Karten und Plänen und am Umgang mit Computern
  • gutes Seh- und Farbunterscheidungsvermögen, gutes räumliches Vorstellungsvermögen, Genauigkeit und Sorgfalt
  • Freude an der Arbeit im Team

Einstellungsvoraussetzungen

  • geistig, charakterlich und körperlich für eine Tätigkeit in einem Vermessungsamt geeignet
  • gute Kenntnisse in Deutsch, Mathematik und insbesondere Geometrie und Trigonometrie sind Voraussetzung
  • gute Lernmotivation, Zuverlässigkeit und persönliches Engagement wird erwartet
  • Hauptschule (empfohlen Realschule) mit Erfolg besucht oder einen entsprechenden Bildungsstand besitzen

Welche Schulbildungen als entsprechender Bildungsstand anerkannt werden können, entscheidet in Berlin die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Bernhard-Weiß-Straße 6, 10178 Berlin-Mitte, Tel.: 030 90227 5232, -5220 und 6987.

Im Übrigen wird die Eignung in einem Eignungsprüfungsverfahren festgestellt werden. Dieses beinhaltet grundsätzlich eine schriftliche Eignungsprüfung und ein Vorstellungsgespräch.

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung dauert grundsätzlich 3 Jahre.

a) Die praktische Unterweisung in diesem Beruf ist darauf ausgerichtet, den Auszubildenden die Fertigkeiten zu vermitteln, die für eine spätere Tätigkeit als Vermessungstechniker/in sowohl in kommunalen Vermessungsämtern als auch in der freien Wirtschaft notwendig sind.

b) Die theoretische Ausbildung wird von der zuständigen Berufsschule durchgeführt.

In der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres ist eine Zwischenprüfung und rechtzeitig vor Beendigung des dritten Ausbildungsjahres ist die Abschlussprüfung abzulegen.

Hinweise zur Bewerbung

Eine Bewerbung ist ausschließlich in elektronischer Form über das Berliner Karriereportal möglich. Dort können Sie die Einzelausschreibungen zu den jeweiligen Berufsausbildungen abrufen und sich online bewerben. Es wird empfohlen, sich im Portal zu registrieren. Eine Registrierung und die Nutzung der Funktionalitäten ist für Sie kostenlos! Lesen Sie dazu bitte aúch die Ausführungen auf der Startseite vom Karriere-Portal. Die geforderten Unterlagen sind Ihrer Bewerbung als PDF-Upload hinzuzufügen.

Einzureichende Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben (mit vollständiger Anschrift, Telefonnummer und aktueller E-Mail-Adresse),
  • vollständiger tabellarischer Lebenslauf,
  • Fotokopien oder Abschriften der letzten beiden Zeugnisse, ggf. von Abschlusszeugnissen,
  • Fotokopien oder Abschriften von Zeugnissen und Unterlagen über erreichte sonstige Qualifikationen, Praktika und/oder Tätigkeiten

Bitte beachten Sie die Informationen auf der Startseite