Inhaltsspalte

Klaus Lederer in Biesdorf

Pressemitteilung vom 08.06.2017

Am Donnerstag, den 15. Juni 2017, 18:30 Uhr laden das das kommunalpolitische forum e.V. (berlin) und die Stiftung OST-WEST-BEGEGNUNGSSTÄTTE Schloss Biesdorf e.V. zur Biesdorfer Begegnung mit Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa ein.

Unter der Überschrift „Kultur für alle – überall Kultur“ sollen nach einem Eingangsstatement DES Bürgermeisters und Kultursenators in einem Podiumsgespräch aktuelle kulturpolitische Herausforderungen diskutiert werden.

Klaus Lederer sagt: „Kunst und Kultur darf nicht etwas sein, das nur in Berlin-Mitte stattfindet und unter Umständen die Bereitschaft erfordert, eine Stunde Fahrzeit auf sich zu nehmen. Die Berliner*innen für Kunst und Kultur begeistern, die bisher keinen Zugang dazu haben, das kann und muss uns vor allem in den Bezirken gelingen. Dort wollen wir die kulturelle Basis stärken, dort müssen wir eine kulturelle Mindestausstattung sichern. Die Verdopplung des Bezirkskulturfonds ist nur ein erster und angesichts der Größenordnungen im Kontext zu bezirklichen Aufgaben und der Kulturförderung in anderen Bereichen letztlich kleiner Schritt. Es geht uns darum, die Kulturpolitik in den Bezirken zu stärken, ihren Stellenwert in der bezirklichen Auseinandersetzung um Ressourcen zu stärken.“

Die Moderation der Veranstaltung wird Prof. Dr. Gernot Zellmer, stellv. Vorsitzender der Stiftung OST-WEST-BEGEGNUNGSSTÄTTE Schloss Biesdorf übernehmen.

Angesichts der begrenzten Platzkapazität bitten wir um eine Anmeldung:
Per E-Mail: kommunalpolitisches.forum@berlin.de
Per Post: kommunalpolitisches forum e.V. (berlin), PF 180 183, 10205 Berlin