Sanierung und Sperrung von Straßen

  • Ab Montag, dem 18. November 2019 bis Freitag, dem 20. Dezember 2019 wird die B1/5 in Alt-Kaulsdorf zwischen Mädewalder Weg und Dorfstraße stadteinwärts auf Grund von dringend notwendigen Fahrbahnsanierungsmaßnahmen an einzelnen Betonfeldern auf eine Fahrspur eingeengt. Eine Umleitung gibt es nicht.
    Die Baukosten belaufen sich auf circa 160.000 Euro und werden aus dem Schlaglochsonderprogramm der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz finanziert.
  • Ab Montag, dem 3. Juni 2019, bis voraussichtlich Ende 2020, wird die Wuhletalbrücke (B 158 Märkische Allee) voll gesperrt. Bei einer Sonderprüfung der Wuhletalbrücke, die aus zwei Teilbauwerken besteht, wurden Rissbildungen festgestellt, die die Standsicherheit des Bauwerkes gefährden. Aufgrund dieses Umstandes wird die Wuhletalbrücke durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Abteilung Ingenieurbauwerke, für den Fahrzeugverkehr längerfristig bis zum Neubau der Brücke komplett gesperrt. Die Verkehrsführung erfolgt stadtauswärts jeweils einspurig über die bogenförmige Rampe. Stadteinwärts wird der Verkehr über die parallel verlaufende Rampe geführt. An den jeweiligen Knotenpunkten wird der Verkehrsstrom durch eine Lichtsignalanlage geregelt.
    Mit Verkehrsbehinderungen muss gerechnet werden. Die Verkehrsteilnehmer können sich zu jeder Zeit bei der Verkehrsinformationszentrale (VIZ) über die aktuelle Verkehrssituation informieren.

Das Straßen- und Grünflächenamt bittet für die entstehenden Verkehrseinschränkungen bei allen Verkehrsteilnehmern um Verständnis.