Sanierung und Sperrung von Straßen

Baustellenabsperrung
Bild: DOC RABE Media - Fotoliacom

Baumaßnahme auf der Havemannstraße 14-22

Aufgrund zusätzlicher akquirierter Mittel für die Straßenunterhaltung kann die Fahrbahn der Havemannstraße 14-22, zwischen Rosenbecker Straße und Wörlitzer Straße, in der Zeit vom Montag, dem 30. November, bis Mittwoch, dem 2. Dezember 2020, saniert werden, jedoch ist eine Vollsperrung im genannten Zeitraum für diesen Abschnitt notwendig. Die Buslinien 197, 390 und N97 können den Baustellenbereich passieren.

Der Verkehr von der Kemberger Straße kommend, wird über die Schorfheidestraße zur Dorfstraße (B 158) geführt. In Gegenrichtung kann über die Märkische Allee und Wuhletalstraße gefahren werden. Eine Umleitungsstrecke ist nicht ausgeschildert.

Die Baukosten betragen 120.000 Euro und werden aus dem Schlaglochprogramm der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz finanziert.

Beginn der Bauarbeiten im 1. Bauabschnitt der Lemkestraße

Im November 2020 beginnen mit der Baufirma STRATIEF- Straßen und Tiefbau GmbH, die Bauarbeiten im 1. Bauabschnitt der Lemkestraße in Mahlsdorf. Von der Linderhofstraße bis zur Sudermannstraße, wird mit dem Bau der Gehwege und der Bordsteinführungen sowie der Konstruktion der vergrößerten Baumscheiben zum Schutz der Wurzeln für die zu erhaltenden Bäume begonnen.

Nach Beendigung der Arbeiten der Berliner Wasserbetriebe in 2021 wird im Anschluss der Fahrbahnneubau erfolgen.

Eine Umleitungsstrecke wird aktuell erstellt und voraussichtlich über die Hönower Straße und Landsberger Straße sowie Dahlwitzer Straße/Hoppegartener Straße geführt.
Die BVG ist vom 1. Bauabschnitt nicht betroffen.

Die Baukosten liegen aktuell bei ca. 650.000 Euro.

Umbau des Boulevard Kastanienallee in Berlin-Hellersdorf

Die Umbauphase des Projekts* „Umgestaltung des Boulevards Kastanienallee“* in Berlin Marzahn-Hellersdorf ist gestartet. Ziel ist die Aufwertung und Belebung des Boulevards. Dabei werden drei thematische Schwerpunkte verfolgt: die Erneuerung der Spielplätze, die Aufwertung des zentralen Platzes am Boulevard und die Errichtung von Bewegungs- und Aufenthaltsflächen.
Bei der baulichen Umgestaltung handelt es sich um ein Projekt des Quartiersmanagements Boulevard Kastanienallee, welches mit 300.000 Euro aus dem Baufonds „Sozialer Zusammenhalt “ gefördert wird. Die Deutsche Wohnen stellt für die Umgestaltung der Außenflächen weitere 300.000 Euro zur Verfügung.

Die Gestaltung des Boulevards für Jung und Alt
Im Fokus der Umgestaltung steht ein zentraler, multifunktionaler Ort im Zentrum des Boulevards, der für Veranstaltungen, als Treffpunkt und Aufenthaltsort für die Nachbarschaft geplant ist. Eine der wichtigsten Maßnahmen ist der Bau neuer Spielplätze, die von Kindern verschiedener Altersgruppen genutzt werden können. Hinzu kommen Aktions- und Bewegungsflächen für weitere Alters- und Zielgruppen. Im nördlichen Teil sind dies beispielsweise Parkour-Übungselemente und im südlichen Teil ein Calisthenics-Platz, wo an verschiedenen Stangen und Barren mit Eigengewicht trainiert werden kann.

Beteiligungsverfahren in 2017/2018
In den Jahren 2017 und 2018 wurden mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Quartiers Boulevard Kastanienallee zielgruppenorientierte Beteiligungsformate durchgeführt. Dies reichte von einer Befragung über spielerische Formate bis hin zu Kiezspaziergängen. Vor dem Hintergrund der entwickelten Wünsche und Vorschläge wurde ein entsprechendes Rahmenkonzept zur Gestaltung und den konkreten Maßnahmen erarbeitet. Durchgeführt wurde das umfangreiche Beteiligungsverfahren von dem Träger bwgt e.V.. Derselbe Träger ist nun auch für die Umgestaltungsphase verantwortlich. Im Sommer 2021 werden die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Geänderte Verkehrsführung in der Pilgramer Straße im 3. Bauabschnitt

Ab Freitag, dem 3. Juli 2020, wird die Verkehrsführung in der Pilgramer Straße auf den 3. Bauabschnitt umgestellt.
- Nach der Umstellung kann in die Pilgramer Straße nicht mehr von der B1/B5 Alt Mahlsdorf in Richtung Rahnsdorfer Straße südwärts abgebogen werden. Sowohl stadteinwärts ist die Linksabbiegerspur B1/B5 Ecke Pilgramer Straße als auch stadtauswärts ist die Rechtsabbiegespur B1/B5 Ecke Pilgramer gesperrt.
- Ebenfalls kann dann nicht mehr von der Landsberger Straße geradeaus in die Pilgramer Straße eingefahren werden, da auch die Geradeausspur Landsberger Straße Ecke B1/B5 gesperrt ist.
- Die Pilgramer Straße wird von der Rahnsdorfer Straße kommend, in Richtung Norden B 1/5 Alt-Mahlsdorf, für den Verkehr befahrbar sein. Die aus dem angrenzenden Wohngebiet über die Straße “Am Theodorpark” kommenden Fahrzeuge, können links in Richtung Süden in die Pilgramer Straße abbiegen.
- Es ist nicht möglich, rechts in die Pilgramer Straße einzubiegen und nördlich Richtung B1/B5 zu fahren.
- Die Anwohner der Straße “Am Theodorpark”, die zur B1/B5 Alt-Mahlsdorf wollen, fahren über die Theodorstraße oder über die Rahnsdorfer Straße Richtung Hultschiner Damm und zur B1/B5 Alt-Mahlsdorf.
- Der öffentliche Nahverkehr (Buslinie 398) ist von dieser Beschränkung ausgeschlossen und wird separat über eine eigene Regelung weiterhin in beide Richtung bedient.
Siehe beigefügte verkehrsrechtliche Anordnung zum Download.

Geänderte Verkehrsführung in der Pilgramer Straße im 3. Bauabschnitt

PDF-Dokument (602.5 kB)

Sperrung der Wuhletalbrücke

Ab Montag, dem 3. Juni 2019, bis voraussichtlich Ende 2020, wird die Wuhletalbrücke (B 158 Märkische Allee) voll gesperrt. Bei einer Sonderprüfung der Wuhletalbrücke, die aus zwei Teilbauwerken besteht, wurden Rissbildungen festgestellt, die die Standsicherheit des Bauwerkes gefährden. Aufgrund dieses Umstandes wird die Wuhletalbrücke durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Abteilung Ingenieurbauwerke, für den Fahrzeugverkehr längerfristig bis zum Neubau der Brücke komplett gesperrt. Die Verkehrsführung erfolgt stadtauswärts jeweils einspurig über die bogenförmige Rampe. Stadteinwärts wird der Verkehr über die parallel verlaufende Rampe geführt. An den jeweiligen Knotenpunkten wird der Verkehrsstrom durch eine Lichtsignalanlage geregelt.
Mit Verkehrsbehinderungen muss gerechnet werden. Die Verkehrsteilnehmer können sich zu jeder Zeit bei der Verkehrsinformationszentrale (VIZ) über die aktuelle Verkehrssituation informieren.

Das Straßen- und Grünflächenamt bittet für die entstehenden Verkehrseinschränkungen bei allen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern um Verständnis.