Drucksache - DS/1005/VIII  

 
 
Betreff: Querung an der Landsberger Allee 214
Status:öffentlichAktenzeichen:Titel geändert 24.012019
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion SPDBezirksamt
  BzStR SchulSpOrdUmVer,
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungVorlage zur Kenntnisnahme (Zwb.)
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
15.11.2018 
24. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Öffentliche Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste Entscheidung
27.11.2018 
22. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Öffentliche Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
24.01.2019 
26. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
22.08.2019    33. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin      

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag SPD PDF-Dokument
BE ÖOVBd PDF-Dokument
VzK (Zwb.) PDF-Dokument

Die Bezirksverordnetenversammlung hat beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, den vorhandenen Trampelpfad auf dem Mittelstreifen an der Landsberger Allee 214 zu befestigen.

 

 

Das Bezirksamt bittet die Bezirksverordnetenversammlung, Folgendes zur Kenntnis zu nehmen:

 

 

Die Befestigung des Mittelstreifens muss aus Sicherheitsgründen abgelehnt werden. Eine baulich angelegte Querungsstelle legalisiert das Überqueren der sechsspurigen Fahrbahn der Landsberger Allee ohne Lichtzeichenanlage. Nach übereinstimmender Einschätzung von Verkehrslenkung, Polizei und Bezirksamt kann insbesondere für Kinder (möglicher Schulweg) und ältere Menschen mit Einschränkungen ein gefahrloses Überqueren nicht gewährleistet werden.

 

Um an dieser Stelle ein gesichertes Überqueren der Landsberger Allee zu ermöglichen, müsste eine Lichtsignalanlage mit Anforderungsschaltung gebaut werden. Die Verantwortung hierfür liegt bei der zuständigen Senatsverwaltung bzw. der Verkehrslenkung Berlin.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen