Drucksache - DS/0123/VIII  

 
 
Betreff: Freiwillige Feuerwehr Hohenschönhausen unterstützen und am Leben erhalten
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion SPDBezirksamt
  BzBm/PersFinImmKult,
Drucksache-Art:DringlichkeitsantragVorlage zur Kenntnisnahme (Abb.)
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
16.02.2017 
5. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin mit Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
15.06.2017 
9. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
Dringlichkeitsantrag SPD PDF-Dokument
VzK (Abb.) PDF-Dokument
VzK - Anlage  

Die Bezirksverordnetenversammlung hat das Bezirksamt ersucht,

 

sich gegenüber der Innenverwaltung dafür einzusetzen, dass die Freiwillige Feuerwehr Hohenschönhausen in der Ferdinand-Schultze-Straße in ihrer Fahrzeugbelegung nicht mit Veränderungen belastet wird. Die Belegung mit einem weiteren Rettungswagen und die damit verbundene Verlegung des Notarztwagens sollte verhindert werden, damit die Freiwillige Feuerwehr Hohenschönhausen weiterhin ihr großes ehrenamtliches Angebot anbieten kann.

Hierbei sollte der Vorschlag geprüft werden, ob der Rettungswagen nicht an einem naheliegenden Standort der Berufsfeuerwehr gelegt werden kann.

 

 

Das Bezirksamt bittet die Bezirksverordnetenversammlung, Folgendes zur Kenntnis zu nehmen:

 

Der Senator für Inneres und Sport hat das Anliegen durch seinen Fachbereich prüfen lassen. Die Antwort ist als Anlage beigefügt.

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen