Galerie 100 und Kunstverleih Lichtenberg

Galerie 100_Vernissage
Galerie 100
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Das Galerieprogramm zeigt die klassischen Bereiche Malerei, Grafik und Bildhauerei zeitgenössischer Künstler verschiedener Generationen und Herkunft. In den Räumen der Galerie befinden sich auch ein Kunstverleih und eine Bücherstube.

Der Kunstverleih bietet Bürgern aus Berlin und Brandenburg die Möglichkeit, Malerei, Grafiken, Zeichnungen und Collagen vorwiegend Berliner Künstler auszuleihen.

Die Bücherstube realisiert mit ehrenamtlichen Kräften die kostenlose Ausleihe eines Basisangebotes an Literatur für die Bürger in Hohenschönhausen.

Aktuelle Ausstellung

gal100 KUK
Ulrich Karlkurt Köhler, Filosof, 2000, Kupferstich
Bild: Ulrich Karlkurt Köhler

ULRICH KARLKURT KÖHLER
Nachricht vom Wandel
Zeichnung | Druckgraphik | Collage | Objekt

Ausstellung vom 17.10. bis 27.11.2019
Vernissage am 16.10.2019, 19 Uhr
Einführung: Kerstin Hensel, Schriftstellerin
Musik: Hinrich Beermann, Saxophon

Ulrich Karlkurt Köhler

1956 in Meuselbach bei Katzhütte geboren. 1972 Ausbildung als Porzellan- und Kerammaler. 1979 verschiedene Jobs, Duroplastpresser, Dekorationsmaler (Theater), Bibliothekstechniker. 1982-85 Kupferstich bei Lotte Wegeleben, einer Schülerin von Johannes Wüsten. seit 1988 freiberuflich. seit 1994 in Berlin.
Arbeitsbereiche: freie Grafik, Kupferstich, Holzschnitt, Zeichnung, Collage u.a., Kunstbücher, Buchillustrationen, Objekte, Texte und Exlibris

Ulrich Karlkurt Köhler

Einladung zur Vernissage

PDF-Dokument (257.1 kB)

Rede von Kerstin Hensel zur Vernissage

PDF-Dokument (64.0 kB) Dokument: Kerstin Hensel

Ausstellungsvorschau

gal100-abl-imperia.jpg
Annette Bremer-Langen, Stadt im Frühling, Mischtechnik auf Papier, 40 x 30 cm
Bild: Annette Bremer-Langen

ANNETTE BREMER-LANGEN
UNRUHEN
Malerei und Zeichnung

Ausstellung vom 05.12.2019 bis 24.01.2020
Vernissage am 04.12.2019, 19 Uhr
Einführung: Petra Hornung, Kunstwissenschaftlerin
Musik: Henriette Jüttner-Uhlich und Ute Metzkes, Blockflöten

Annette Bremer-Langen

1960 geboren in Essen. 1979 Abitur. 1980 – 1983 Studium der Kunstgeschichte an der FU Berlin. 1984 – 1989 Studium der Bildenden Kunst an der Hochschule der Künste Berlin. 1990 – 1995 eigene künstlerische Praxis sowie Kunstkurse und Projekte an der Melanchthon-Gemeinde Kreuzberg. 1997 – 1999 Referendariat und 2. Staatsexamen für das Lehramt. Seit 2005 Theaterprojekte mit Jugendlichen; Konzeption und Umsetzung von eigenen Theaterstücken; Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Tänzern des “TanzZeit”-Projekts. Seit 2006 Landschaftsmalerei und Stadtansichten sind Schwerpunkt in der künstlerischen Arbeit. Annette Bremer-Langen lebt und arbeitet in Berlin.

Annette Bremer-Langen

Veranstaltungen

  • Datum

    Veranstaltung

  • 17.10.2019
    19:30 Uhr

    “Künstlerin, Insektenforscherin, Unternehmerin – MARIA SIBYLLA MERIAN (1647 – 1717) und ihr Werk” / Vortrag mit Bildern mit Dr. Gerhild Komander / Eintritt: 2,- €, ermäßigt 1,- € / Gerhild Komander

  • 20.10.2019
    15:30 Uhr

    “Die Nachtigall” / Puppenspiel mit Andersens Koffer Theater / Eintritt: 2,50 € / Andersens Koffer Theater

  • 24.10.2019
    19:30 Uhr

    EMILIE FONTANE …ob Du mich lieb hast? / Lieder und Geschichten mit SCARLETT O’ / Eintritt: 4,- €, ermäßigt 3,- € / Scarlett O’

  • 31.10.2019
    19:30 Uhr

    Rendezvous mit Molière / Musikalische Lesung mit französischer Musik des 17. und 18. Jahrhunderts und mit Texten aus dem Roman “Das Leben des Herrn de Molière“ von Michail Bulgakow / mit Martin Laubisch (Texte), Henriette Jüttner-Uhlich (Blockflöten) und Ute Metzkes (Blockflöten) / Eintritt: 4,- €, ermäßigt 3,- €

  • Ermäßigung für berlinpass / Schüler / Studenten

Ausstellungen 2019

  • Datum

    Ausstellung

  • 01.11.2018 – 13.01.2019

    JIRÍ ŠALAMOUN / Hauptsache nichts schriftlich! / Zeichnung – Druckgrafik – Animationsfilm / Finissage am 13.01.2019, 16 Uhr

  • 24.01. – 13.03.2019

    Dir zur Feier – Planet Erde / SILVIA DZUBAS / Malerei / Vernissage am 23.01.2019, 19 Uhr

  • 21.03. – 28.04.2019

    Neue Coloraturen / ANTJE TAUBERT / Malerei und Zeichnung / Vernissage am 20.03.2019, 19 Uhr

  • 09.05. – 19.06.2019

    PETER SCHULZ LEONHARDT / Zeichnung und Druckgraphik / Vernissage am 08.05.2019, 19 Uhr

  • 27.06. – 14.08.2019

    Emotionalien / GUDRUN SAILER / Plastik und Malerei / Vernissage am 26.06.2019, 19 Uhr

  • 22.08. – 09.10.2019

    REGINE KUSCHKE / Malerei / ROSWITHA SCHAAB / Skulptur / Vernissage am 21.08.2019, 19 Uhr

  • 17.10. – 27.11.2019

    Nachricht vom Wandel / ULRICH KARLKURT KÖHLER / Zeichnung – Druckgraphik – Collage – Objekt / Vernissage am 16.10.2019, 19 Uhr

  • 05.12.2019 – 24.01.2020

    ANNETTE BREMER-LANGEN / Malerei und Zeichnung / Vernissage am 04.12.2019, 19 Uhr

Bücherstube

Bücherstube "Mathilde Jacob"
Bücherstube "Mathilde Jacob"
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Nach der Schließung der Mathilde-Jacob-Bibliothek 2003 verblieb ein kleiner Teil der Bücher im Untergeschoss der ehemaligen Bibliothek. Seitdem verleiht die Bücherstube “Mathilde Jacob” Belletristik und Sachbücher an Interessierte aus dem Kiez. Insgesamt stehen etwa 4500 Bücher zur kostenlosen Ausleihe zur Verfügung.

Die Pflege und Erweiterung des Bestandes und die Besucherbetreuung wird von ehrenamtlichen Mitarbeitern geleistet.

Öffnungszeiten
Dienstag 10:00 – 12:00 Uhr, jeden 4. Donnerstag im Monat 15:00 – 17:00 Uhr
Telefonisch erreichbar sind die Mitarbeiter der Bücherstube zu den Öffnungszeiten über die Galerie 100 unter Telefon (030) 9711103.

Geschichte der Galerie

  • 1987

    Die Galerie 100 wurde am 8. Oktober als erste kommunale Galerie in Hohenschönhausen in der Konrad-Wolf-Straße 100 eröffnet.

  • 1996

    Auszug aus der Konrad-Wolf-Straße 100

  • 1998

    Wiedereröffnung in der Konrad-Wolf-Straße 99 zusammen mit der Mathilde-Jacob-Bibliothek.

  • 2003

    Schließung der Bibliothek und Übernahme der Räume durch die Galerie 100. Auf Initiative des Ball e.V. und des Bezirksamtes wird im Keller eine Bücherstube eingerichtet.

  • 2004

    Nach Schließung der Galerie Arcus und der Graphothek Hohenschönhausen zieht der Kunstverleih Lichtenberg in die Galerie.