Das Bezirksamt sagt den Jugendjurys „danke“

Pressemitteilung vom 05.12.2017

Ehrenamtskarte wird engagierten Jugendlichen verliehen
Am Donnerstag, 7. Dezember, um 17 Uhr verleiht die Bezirksstadträtin für Familie, Jugend, Gesundheit und Bürgerdienste Katrin Framke (parteilos, für Die Linke) den Jugendlichen die Ehrenamtskarte, die sich in den Jugendjurys engagieren. Als Anerkennung und zum Dank für die in den vergangenen Monaten geleistete Arbeit erhalten die insgesamt 18 Jurymitglieder im Rathaus Lichtenberg, Raum 223, die für drei Jahre gültige Ehrenamtskarte. Die Ausgezeichneten können anschließend Kultur- und Freizeiteinrichtungen in der Hauptstadtregion zu vergünstigten Eintrittspreisen besuchen sowie zu ermäßigten Preisen bei Dienstleistern und Einzelhändlern einkaufen gehen.
Die Jugendjurys verwalten den Jugenddemokratiefonds „Stark gemacht – Jugend nimmt Einfluss“ des Landes Berlin sowie das Jugendforum der Partnerschaften für Demokratie aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben“. Zu den Aufgaben der Jurymitglieder gehört es, Anträge zu sichten, zu diskutieren und sie zu bewilligen oder abzulehnen. Teilweise beraten und unterstützen engagierte Jurymitglieder auch Kinder- oder Jugendprojektgruppen bei der Durchführung ihrer Ideen. Seit 2012 arbeiten die zwei Jugendjurys ehrenamtlich in Lichtenberg, wobei sich die Besetzung aufgrund der sich ändernden Lebensumstände der Jugendlichen von Zeit zu Zeit ändert.
Bei den meisten Projekten, die von den Jurys begutachtet werden, handelt es sich um Planungen für Festivitäten für Kinder und Jugendliche oder um Sportveranstaltungen für verschiedene Altersgruppen. Oft sind auch Aspekte der Öffentlichkeitsarbeit Teil der beantragten Projekte. Bevor sie die Projekte bewerten, erarbeiten sich die Jugendjurys selbstständig Vergabekriterien und einigen sich auch, ob eher viele Projekte mit kleinen Budgets oder eine geringere Anzahl großer Projekte gefördert werden sollen.
Jugendstadträtin Katrin Framke, freut sich auf die Veranstaltung und sagt: „Es ist mir besonders wichtig, das ehrenamtliche Engagement junger Menschen in Lichtenberg anzuerkennen. In der Freizeit ein Ehrenamt anzunehmen, ist absolut keine Selbstverständlichkeit und deshalb überreiche ich den 18 Jugendlichen gern die Ehrenamtskarte. Außerdem bedanke ich mich in diesem Zusammenhang bei Gangway e.V., bei Licht-Blicke und bei den Kolleginnen aus der Verwaltung des Jugendamtes. Sie begleiten und unterstützen die Jugendlichen in den Jurys.“

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Abt. Familie, Jugend, Gesundheit und Bürgerdienste
Manuela Elsaßer
Koordinatorin für Kinder -und Jugendbeteiligung
Telefon: (030) 90296-6303 | Telefax: (030) 90296-776303 | E-Mail

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Bezirksstadträtin für Familie, Jugend, Gesundheit und Bürgerdienste
Katrin Framke
Telefon: (030) 90296-4000 | Telefax: (030) 90296-6303 | E-Mail