Beteiligung bei Neugestaltung des Roedeliusplatzes

Pressemitteilung vom 10.10.2017

Vom 10. bis 17. Oktober 2017 wird in der Jugendfreizeiteinrichtung „Holzhaus“, Gotlindestraße 38, 10365 Berlin eine Ausstellung zur Neugestaltung des Roedeliusplatzes gezeigt, jeweils zu den Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag von 14 bis 19 Uhr sowie Samstag 12 bis 18 Uhr.

Um eine gestalterische Idee für den Roedeliusplatz zu erhalten, hat das Bezirksamt Lichtenberg, im Rahmen eines konkurrierenden Gutachterverfahrens, fünf Büros bzw. Bürogemeinschaften aus den Bereichen Landschafts- und Verkehrsplanung mit der Erarbeitung einer Gestaltungslösung beauftragt.

Die beteiligten Planungsbüros werden die Ergebnisse des Gutachterverfahrens zudem in einer öffentlichen Auftaktveranstaltung am 10. Oktober 2017 um 18 Uhr präsentieren und zur Diskussion stellen.

Im Anschluss sind interessierte Bürgerinnen und Bürger eine Woche lang eingeladen, die Beiträge im Rahmen der Ausstellung zu begutachten und ein Votum für den besten Beitrag abzugeben. Danach wird eine Fachjury aus Politik, Verwaltung, Fachplanung sowie Vertreter der Bewohnerschaft einen Beitrag für die weitere Bearbeitung und Umsetzung auswählen.

Bezirksstadtrat für Straßen- und Grünflächen, Wilfried Nünthel (CDU), erläutert das Vorhaben:
„Die Neugestaltung des Roedeliusplatzes wollen wir aus Mitteln des Förderprogramms Stadtumbau finanzieren und nutzen nun im Vorfeld die Expertise vieler Akteure zur Entwicklung von Ideen. Einige Zielrichtungen haben wir den konkurrierenden Büros mit auf den Weg gegeben. So wollen wir die Platzflächen um die Koptische Kirche für die Bewohnerinnen und Bewohner besser nutzbar machen, auch wenn diese dem Kirchengelände zuzuordnen sind. Neben einer Überarbeitung der Bepflanzung können wir uns Aufenthaltsbereiche und einen Kinderspielplatz vorstellen. Betrachten wollen wir in diesem Zusammenhang auch die umliegenden Verkehrsflächen, damit verbesserte Sichtbeziehungen, sichere Querungsmöglichkeiten und eine optimierte Stellplatzanordnung entstehen können.“

Weitere Informationen
Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr
Wilfried Nünthel
Telefon: (030) 90296 4200 | E-Mail