Fahrbahnsanierung: Möllendorffstraße – zwischen „Am Containerbahnhof“ und „Frankfurter Allee“

Pressemitteilung vom 13.06.2017

Nachdem der erste Bauabschnitt der Fahrbahnsanierung in der Möllendorffstraße im Sommer 2016 realisiert wurde, beabsichtigt das Straßen- und Grünflächenamt am Donnerstag, 15. Juni 2017, die Arbeiten im Bereich zwischen den Straßen „Am Containerbahnhof“ und „Frankfurter Allee“ weiter zu führen. Es ist geplant, den Fahrbahnabschnitt neu zu asphaltieren.

Durch die Berliner Wasserbetriebe werden Regenabläufe neu gebaut und Arbeiten am Trinkwassernetz durchgeführt.

Die BVG beabsichtigt, die Tram-Haltestelle an der Kreuzung Frankfurter Allee zu verbreitern. Dazu wird die Fahrbahn in Richtung Ringcenter verschoben. Infolge dessen erfolgen ebenfalls umfangreiche Umbauarbeiten am Gehweg und im Parkhafen vor dem Ringcenter. Der auf dem Gehweg vorhandene Radweg wird in diesem Zusammenhang zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf die Fahrbahn verlegt.

Die Arbeiten werden halbseitig durchgeführt. Das Abbiegen in die Straße „Am Containerbahnhof“ ist zeitweise aus Richtung Norden nur mit PKW möglich. Während der Arbeiten im Gehwegbereich vor dem Ringcenter wird der Radweg in Richtung Frankfurter Allee gegenläufig auf dem östlichen Gehweg geführt.

Der Taxihalteplatz wird für die Dauer der Baumaßnahme in die Straße „Am Containerbahnhof“ verlegt.

Es ist vorgesehen, die Arbeiten nunmehr im August 2017 abzuschließen.

Ursprünglich war der Beginn der Bauarbeiten für den 3. Mai 2017 vorgesehen. Aufgrund der fehlenden notwendigen Anordnung der Verkehrslenkung Berlin (VLB), können die Bauarbeiten erst am 15. Juni 2017 beginnen.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Bezirksstadtrat für Schule, Sport,
Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr
Wilfried Nünthel
Telefon: (030) 90296-4200 | E-Mail