Zeichnungen aus drei Jahrzehnten von Gerhard Oschatz

Pressemitteilung vom 26.04.2017

Vernissage in der Galerie 100 am Mittwoch, 10. Mai, um 19 Uhr

Zeichnungen von Gerhard Oschatz zeigt die Galerie 100. Die Ausstellung präsentiert Zeichnungen aus 30 Jahren – Arbeiten über Berlin, Reisebilder, Illustrationen und Blätter zur Literatur.
*Zur Vernissage am Mittwoch, 10. Mai, um 19 Uhr spricht in Anwesenheit des Bezirksbürgermeisters Michael Grunst (Die Linke) der Bühnenbildner, Illustrator und Hochschullehrer Franz Zauleck. Der Musiker und Schauspieler Christian Steyer umrahmt die Eröffnung musikalisch am Klavier.
„Gerhard Oschatz ist eine kulturelle Instanz. Nicht die Bücher an sich interessieren ihn, sondern die Kunst in ihnen. Ich freue mich, dass ein so bedeutender Illustrator bei uns im Bezirk seine Werke zeigt“, erklärt Michael Grunst.*
Gerhard Oschatz, 1944 in Jena geboren, absolvierte eine Lehre als Reproduktionsfotograf, bevor er Kunstwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Humboldt-Universität zu Berlin und später Grafik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei Prof. Werner Klemke studierte. Seit 1970 arbeitet Oschatz als freischaffender Grafiker in Berlin-Prenzlauer Berg.
Die Ausstellung wird bis zum 21. Juni 2017 gezeigt.

Galerie 100 und Kunstverleih | Konrad-Wolf-Straße 99 | 13055 Berlin
Telefon 030 971 11 03
Di bis Fr 10-18 Uhr, So 14-18 Uhr | Ausstellung vom 11.05. bis 21.06.2017 | Eintritt frei

Weitere Informationen
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Abteilung Personal, Finanzen, Immobilien und Kultur
Amt für Weiterbildung und Kultur, Galerie 100
Frau Lorenz
Telefon: (030) 971 11 03 | www.kultur-in-lichtenberg.de