Bezirksamt und Polizei vertiefen Zusammenarbeit

Pressemitteilung vom 03.03.2017

Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) und der Leiter der Lichtenberger Polizeidirektion 6, Michael Lengwenings, haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Damit wird die bereits bestehende Zusammenarbeit zwischen dem Bezirksamt und der Polizeidirektion 6 vertieft. Beide Parteien haben gemeinsame Präventionsmaßnahmen zum Jugendschutz und zur besseren Sicherheit im öffentlichen Raum vereinbart. Bezirksbürgermeister Michael Grunst erklärt: „Wir wollen vor allem den öffentlichen Raum weiter entwickeln, gemeinsam überwachen und im Bereich des Jugendschutzes zusammen arbeiten.“ Auf verschiedenen Ebenen sind dazu Gesprächsrunden geplant, an denen Vertreter vom Bezirksamt und der Polizei teilnehmen. Auch die Kooperation mit dem bezirklichen Quartiersmanagement und freien und bezirklichen Trägern ist geplant.

Wilfried Nünthel (CDU), Bezirksstadtrat für Öffentliche Ordnung, sieht in der Kooperationsvereinbarung ein gutes Instrument, die bewährte Zusammenarbeit zwischen Ordnungsamt und Polizei fortzusetzen: „Erst kürzlich hatten wir einen gemeinsamen Einsatz von Landeskriminalamt, Polizeiabschnitt, Ordnungsamt und dem Finanzamt zur Kontrolle von Wettbüros. Infolgedessen wurden zwei illegal betriebene Einrichtungen geschlossen. Weitere Gaststättenkontrollen zu den Schwerpunkten Jugendschutz, Nichtraucherschutz und Glücksspiel sind in diesem Jahr vorgesehen.“ Erklärtes Ziel der Vereinbarung ist es, durch dauerhafte und enge Zusammenarbeit zwischen dem Bezirksamt Lichtenberg, seinen Abteilungen und Ämtern und der Polizeidirektion 6 mit ihren örtlichen und fachlich zuständigen Dienststellen das Erfüllen originärer Aufgaben zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger zu verbessern.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Liane Behrendt, Referentin des Bürgermeisters
Telefon: (030) 90296-3302 | Telefax: (030) 90296-3319 | E-Mail