Gegen das Vergessen - Stilles Gedenken zu Ehren der Opfer während der Zeit des Nationalsozialismus

27.01.2017

Gedenken 27 Januar 2017_1
Bild: BA FK_ Foto Katrin Becker

Am 27. Januar 2017 wurde in Friedrichshain-Kreuzberg der über sechs Millionen Juden und der vielen anderen Opfer des beispiellosen totalitären Regimes während der Zeit des Nationalsozialismus gedacht. Gerade heute ist dieses Gedenken wichtiger denn je, damit sich diese menschenverachtende Geschichte nicht wiederholt.
Die erneuten Gefahren von Antisemitismus und Rassismus erfordern politische Wachsamkeit eines jeden von uns.

Der stellv. Bezirksbürgermeister von Friedrichshain-Kreuzberg Knut Mildner-Spindler, die Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung Kristine Jaath und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten hatten zu einem stillem Gedenken am 27. Januar 2017, um 17.00 Uhr an die Stele Koppenstraße / Ecke Singerstraße im Ortsteil Friedrichshain eingeladen.

Gedenken 27. Januar 2017

zur Bildergalerie