Inhaltsspalte

Planungsraum Gleisdreieck/Entwicklungsgebiet - 02020201

Karte Gleisdreick/Entwicklungsgebiet

Überblick

Der Planungsraum (PLR) Gleisdreieck/Entwicklungsgebiet ist Teil der Bezirksregion (BZR) Tempelhofer Vorstadt. Der PLR hat in den letzten Jahren einen großen Wandel vollzogen. War er früher geprägt durch Nutzung durch Industrie und Gewerbe, durch Gleisanlagen und Brachflächen, sind jetzt Parks und Wohnviertel entstanden (Flottwellstraße, Möckernkiez), was viele junge Familien angezogen hat. So ist die Bevölkerung in den letzten 5 Jahren von 273 auf 1.860 Personen gestiegen (Stand: 31.12.2019). Der Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund war bis 2017 deutlich überdurchschnittlich (ca. 51 %), Ende 2019 hingegen liegt der Anteil nur noch bei 39 %. Die Indikatoren zu Beschäftigung und Transferbezug sowie die soziale und gesundheitliche Situation der Einschüler*innen weisen weit überdurchschnittliche Werte auf. Die Lärm-, Luft- sowie thermische Belastung ist (bis auf die Durchgangsstraßen am Rande des PLR) gering. Dem PLR wird ein hoher Status mit positiver Dynamik zugeschrieben.

Demografie

  • ist mit 1.790 Einwohner*innen (EW) ein kleiner PLR (Stand: 31.12.2018), ein Jahr zuvor waren es 976 Einwohner*innen (Stand: 31.12.2017)
  • hohes Wanderungssaldo (viele Zuzüge)
  • Bevölkerungswachstum 2013 bis 2018 von 633 % (der PLR wird städtebaulich neu erschlossen)
  • Durchschnittsalter: 33,7 Jahre (Stand: 31.12.2017)
  • ca. 51 % der EW haben einen Migrationshintergrund (der größte Anteil stammt mit ca.
    14 % aus Ländern der EU, Stand: 31.12.2017)
(Kern-)Indikator PLR Bezirk Berlin
Bevölkerungswachstum 2016-2017 7,1% 0,9% 1,1%
C2 Wanderungssaldo je 100 EW 4,7 -0,1 0,7
B1 Anteil unter 18-Jähriger an allen EW 19% 15% 16%
B2 Anteil über 65-Jähriger an allen EW 5,9% 10% 19%
T3 Anteil Personen mit Migrationshintergrund an allen EW 51% 42% 33%
Quelle: PRISMA, Stand: 2017

Soziale und gesundheitliche Lage

  • deutliche Zunahme des Anteils sozialversicherungspflichtig Beschäftigter in den letzten 5 Jahren, weniger Arbeitslose
  • sehr geringer Anteil an „Hartz IV“-Empfängern
  • gesundheitliche Situation der Einschüler*innen ist vergleichsweise gut
  • Einschüler*innen stammen zu 27 % aus Familien mit einem mittleren Sozialstatus und zu 73 % aus Familien mit einem hohen Sozialstatus
(Kern-)Indikator PLR Bezirk Berlin
D1 Anteil sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 1 49% 50% 53%
D2 Anteil Arbeitslose nach SGB II und SGB III 1 2,4% 6,8% 6,3%
D4 Anteil aller Personen in Bedarfsgemeinschaften nach SGB II an EW im Alter von 0 bis unter 65 Jahren 1 4,5% 19% 18%
D6 Anteil Empfänger*innen von Grundsicherung nach SGB XII im Alter von 65 Jahren und mehr 1 . 13% 5,7%
Einschüler*innen aus Familien mit „niedrigem Sozialstatus“
(ESU 2013-2017 kumuliert, ohne „Rücksteller“) 2
0% 24% 19%
Anteil Einschüler*innen mit naturgesunden/versorgten Milchgebissen (ESU 2013-2017 kumuliert, ohne „Rücksteller“) 2 91% 89% 87% 3
Quellen: 1 PRISMA, Stand: 2017; 2 eigene Berechnungen auf Basis der bezirklichen ESU-Datenbank, Stand: 2017; 3 gemäß Grundauswertung der Einschulungsdaten für 2016 (SenGPG)

Wohnen

  • 29 % einfache Wohnlage, 71 % mittlere Wohnlage (AfS StatIS-BBB für 2018)
  • ursprünglich Blockbebauung der Gründerzeit, wird jetzt neu erschlossen
  • Angebotsmieten liegen deutlich über dem bezirklichen Durchschnitt
  • großer Anteil an Mietwohnungen, die in Eigentumswohnungen umgewandelt werden
(Kern-)Indikator PLR Bezirk Berlin
Anteil EW in einfacher Wohnlage 1 27% 54% 38%
C1 Anteil EW mit mindestens 5 Jahren Wohndauer an der Adresse 2 18% 58% 63%
T1 Relation Wohnungsumwandlungen je 1000 Bestandswohnungen 2 157 27 8,6
Median Angebotsmiete für Neuvermietungen (nettokalt je qm) 3 14,50€ 12,50€ 10,15€
Quellen: 1 Abgestimmter Datenpool Berlin (AfS), Stand: 2017; 2 PRISMA, Stand: 2017;
3 IBB Wohnungsmarktbericht, Stand: 2017 und interaktive Karte zum Bericht auf https://public.tableau.com/profile/investitionsbank.berlin#!/ (Datenbasis der Mietwerte: Annoncen auf ImmobilienScout24)

(Soziale) Infrastruktur

  • ausreichend Grundschulplätze in der Grundschulplanungsregion
  • sehr gute Versorgung mit öffentlichen Grünflächen
  • keine Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen
  • fehlende soziale (Beratungs-)Angebote im PLR
(Kern-)Indikator PLR Bezirk Berlin
A4 Öffentliche Grünflächen insgesamt (qm je EW) 1 290 7,3 17
A5 Öffentliche Spielplatzflächen (qm je EW) 1 - 0,6 0,6
A6 Betreuungsquote für unter 7-Jährige (öff. gefördert, nur BZR) 1 66% 65% 63%
Versorgungsgrad Grundschule (Schulregion VII) 2 120% 110,6% .
Quellen: 1 PRISMA, Stand: 2017; 2 Fortschreibung SIKo 2017/2018

Kurzprofil Gleisdreieck/Entwicklungsgebiet (KID 2017)

Der Inhalt dieses Dokuments entspricht dem Inhalt dieser Webseite.

PDF-Dokument (749.6 kB)