Drucksache - DS/1853/IV  

 
 
Betreff: Friedrichshain-Kreuzberg gemeinsam gegen Krebs!
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:CDUVorsteherin
Verfasser:Husein, TimurJaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
23.09.2015 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Gesundheit und Inklusion Vorberatung
08.10.2015 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Inklusion      
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
28.10.2015 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
24.02.2016 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Gesundheit und Inklusion Beratung ff
03.03.2016 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Inklusion vertagt   
07.04.2016 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Inklusion ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
25.05.2016 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen     

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag zur DS/1853/IV  
Anlage zur VzK DS/1853/IV  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht zu prüfen, ob bzw. wie ggf. in Abstimmung mit der Senatsverwaltung eine Beteiligung des Bezirks im Rahmen des internationalen Welt-Krebstages am 4. Februar 2016 an der Aufklärung zum Thema Krebs erfolgen kann.

Dazu beitragen könnten beispielsweise Informationsveranstaltungen oder auch eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit für Beratungsstellen für Menschen mit Krebs und ihrer Angehörige.

 

Begründung:

 

Der "Weltkrebstag" wurde von der Internationalen Union gegen den Krebs (UICC) 2007 erstmalig ausgerufen. Der Aktionstag soll weltweit die Krankheit ins öffentliche Bewusstsein rücken und dazu beitragen, Unwissen um die Krebserkrankung zu beseitigen und den Blick auf die Chancen der Heilung zu lenken.

 

Laut der Deutschen Krebshilfe nutzen zahlreiche Gesundheitsorganisationen, öffentliche Institutionen und Unternehmen den Welt-Krebstag, um über Krebs zu informieren. Diese Chance sollte der Bezirk ebenfalls nutzen und sich beteiligen.

 

 

BVV 23.09.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschussr Gesundheit und Inklusion

 

 

GesIk 08.10.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht zu prüfen, ob bzw. wie ggf. in Abstimmung mit der Senatsverwaltung eine Beteiligung des Bezirks im Rahmen des internationalen Welt-Krebstages am 4. Februar 2016 sowie im weiteren Verlauf des Kalenderjahres an der Aufklärung zum Thema Krebs erfolgen kann.

Dazu beitragen könnten beispielsweise Informationsveranstaltungen oder auch eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit für Beratungsstellen für Menschen mit Krebs und ihrer Angehörige.

 

 

BVV 28.10.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird ersucht zu prüfen, ob bzw. wie ggf. in Abstimmung mit der Senatsverwaltung eine Beteiligung des Bezirks im Rahmen des internationalen Welt-Krebstages am 4. Februar 2016 sowie im weiteren Verlauf des Kalenderjahres an der Aufklärung zum Thema Krebs erfolgen kann.

Dazu beitragen könnten beispielsweise Informationsveranstaltungen oder auch eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit für Beratungsstellen für Menschen mit Krebs und ihrer Angehörige.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 24.02.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Gesundheit und Inklusion

 

 

GesIk 07.04.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 25.05.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen