Drucksache - DS/0365/IV  

 
 
Betreff: Gelände der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Oberschule
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:B'90/Die GrünenB'90/Die Grünen
Verfasser:Schemmel, JonasSchemmel, Jonas
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
29.08.2012 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg schriftlich beantwortet     

Beschlussvorschlag

Ich frage das Bezirksamt:

Ich frage das Bezirksamt:

 

  1. Wie und von wem wird das Gelände der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Oberschule momentan offiziell und inoffiziell genutzt?

 

  1. Welche Pläne bzw. Vorhaben für das Gelände wurden bereits von InteressentInnen an das Bezirksamt herantragen?

 

  1. Was tut das Bezirksamt, um Sachbeschädigungen am Gebäude zu verhindern?

 

 

Nachfragen:

 

  1. Welche Pläne gibt es seitens des Bezirksamtes für das Gelände, z. B. Sanierungs- und Baumaßnahmen oder Nutzungskonzepte?

 

 

 

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg                                                                                     06.09.2012

Abteilung Wirtschaft, Ordnung, Schule und Sport

Bezirksstadtrat

 

 

Ihre o. g. Anfrage beantworte ich wie folgt:

 

  1. Wie und von wem wird das Gelände der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Oberschule momentan offiziell und inoffiziell genutzt?

 

Das Gelände der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Oberschule besteht aus mehreren Ge­bäuden mit unterschiedlichen Nutzern:

 

  • Vorderhaus:

Das Gebäude wurde über den Liegenschaftsfonds Berlin an die ZIK gGmbH (Gesellschaft zur besseren Wohnraumversorgung für Kranke und Hilfsbedürftige) verkauft. Diese ist auch Nutzer des Gebäudes.

 

  • Sporthalle:

Die Sporthalle wird im Rahmen eines Nutzungsvertrages von der Berliner Turnerschaft Korporation genutzt. Die Unterhaltung und Bewirtschaftung der Halle erfolgt durch den Sportverein.

 

  • Hauptgebäude:

2/3 des Erdgeschosses des Hauptgebäudes wurden per Nutzungsvereinbarung an Fix­punkt e. V. vermietet. Bis zum 17.08.2012 wurden die Obergeschosse durch die Schul­praktischen Seminare (Lehrerausbildung) genutzt. Nach der Beräumung stehen die Flächen für eine Nachnutzung zur Verfügung.

 

  • Mobile Klassen:

Das mobile Klassengebäude ist stark sanierungsbedürftig und steht derzeit leer.

 

 

  1. Welche Pläne bzw. Vorhaben für das Gelände wurden bereits von InteressentInnen an das Bezirksamt herangetragen?

 

Im Rahmen des Abgabeverfahrens für den Standort wurden seitens des Schulamtes alle Abteilungen befragt, ob Nachnutzungsinteressen vorliegen. Diese wurden im Rahmen einer   Bezirksamts-Besprechungsvorlage zusammengefasst: Folgende Interessen wurden ermittelt:

  •               Sprachenatelier Berlin:

              Erweiterung der bestehenden Sprachschule in der Frankfurter Allee 40.

  •               Netzwerk-Schule:

              Betrieb einer Privatschule des Vereins Netzwerk Spiel/Kultur Prenzlauer Berg e. V.

  • Staatlich anerkannte Islamische Grundschule:

              Erweiterung ihrer Kapazitäten.

  •               Deutsch-Skandinavische-Schule:

              Plant zum Schuljahr 2012/2013 die Geschäftsaufnahme.

  • Freie Schule Kreuzberg e. V.
  • Berliner Turnerschaft Korporation:

Nutzungskonzept für die Mobilen Klassen.

  • TÜDESB e. V.:

              Betrieb einer Kita

  • Evin e. V. (Freier Träger der Jugendhilfe) und XENIO e. V. (Psychosoziale Hilfen für politisch verfolgte)
  • Interkulturelle Beratungs- und Bildungsangebote für Frauen und Mädchen
  • Fliegendes Theater
  • PROWO e. V.:

Sucht Räume für betreutes Wohnen, Servicewohnen bzw. Wohnverbünde für psychisch kranke, ältere Menschen

  • Vista gGmbH:

Generelles Interesse an bezahlbaren Wohnraum. Außerdem Räumlichkeiten für die Ge­schäftsstelle, ambulante Betreuung in der Wohnungslosen-, Familien- und Suchthilfe.

  • Seniorenrechter bezahlbarer Wohnraum
  • Nutzung als ASOG Unterkunft inkl. Notunterbringungsplätze, da im Bezirk ein hoher Bedarf besteht und keine Plätze verfügbar sind
  • Nutzung für Betreutes Wohnen im Psychiatrie- und Suchtbereich oder Anschlussver­sorgung, da im Bezirk ein hoher Bedarf besteht und keine Plätze verfügbar sind
  • Berliner Büchertisch
  •               bbk-bildungswerk:

              Ateliernutzung

  •               Kreuzbund Diözesanverband Berlin e. V.:

              Für die Nutzung als Begegnungszentrum und für ihre Geschäftsstelle

  • Geburtshaus Kreuzberg mit Laden für Naturtextilien für dauerhafte Nutzung bzw. während der Sanierungsarbeiten im derzeit genutzten Objekt
  • Selbsthilfegruppe Türkischer Diabetiker e. V.:

Nutzung von 100 m² als Beratungs- und Veranstaltungsräume

  • Gemeindedolmetschdienst sucht 40 m² Büroräume
     

Die weitere Bearbeitung zur Auswahl eines geeigneten Interessenten erfolgt derzeit durch den Immobilienservice.

 

 

  1. Was tut das Bezirksamt, um Sachbeschädigungen am Gebäude zu verhindern?

 

Das Gebäude wird turnusmäßig durch den Schulhausmeister der Eberhard-Klein-Ober­schule (Skalitzer Str.) betreut.

 

 

Nachfragen:

 

  1. Welche Pläne gibt es seitens des Bezirksamtes für das Gelände, z.B. Sanierungs- und Baumaßnahmen oder Nutzungskonzepte?

 

Abgestimmte Pläne für die Nachnutzung liegen bisher nicht vor. Es erfolgt gegenwärtig abteilungsübergreifend die vorliegenden Interessenbekundungen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Dr. Peter Beckers

 

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen