Drucksache - DS/0282/IV  

 
 
Betreff: Information über Barrierefreiheit im Bezirk
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:PIRATENVorsteherin
Verfasser:Just, FelixJaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
20.06.2012 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Transparenz, Verwaltungmodernisierung und IT, Geschäftsordnung Vorberatung
16.08.2012 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Transparenz, Verwaltungmodernisierung und IT, Geschäftsordnung gegenstandslos     
13.09.2012 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Transparenz, Verwaltungmodernisierung und IT, Geschäftsordnung      
Ausschuss für Gesundheit und Inklusion Beratung ff
11.10.2012 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Inklusion      
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
24.10.2012 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)     
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
30.01.2013 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen     

Beschlussvorschlag

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

(1)   Das Bezirksamt wird beauftragt, über rohlstuhlgerechten Zugang zu Bezirksgebäuden
mittels Einbindung der Seite wheelmap.org auf der Seite des Bezirks zu informieren
 

(2)   Das Bezirksamt wird beauftragt, eine Liste der Bezirksimmobilien zu erstellen, auf welcher vermerkt ist, ob Bezirksimmobilien gut/eingeschränkt/nicht für Rohlstuhlfahrer zugänglich sind und diese Liste an die Verantwortlichen von wheelmap.org zu übermitteln[1].

 

  

Begründung

Gesellschaftliche Teilhabe bedingt die Möglichkeit, die Orte gesellschaftlichen Lebens zu erreichen. Dazu muss zuerst festgestellt werden, ob ein Ort für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen erreichbar ist, oder ob besser ein alternativer Ort aufgesucht wird. Das Projekt wheelmap.org

ist eine Plattform, auf der  Menschen die Zugänglichkeit von Orten nachhalten können. Über 230000 Orte sind hier bereits verzeichnet.

 

Der erste Teil des Antrags hilft Menschen mit Mobilitätseinschränkungen in Friedrichshain-Kreuzberg, sich in dem Bezirk zurechtzufinden. Der zweite Teil des Antrags hilft Menschen mit

Mobilitätseinschränkungen ihre Interaktionen mit dem Bezirk adäquat zu planen und ihren Alltag selbstbestimmt zu gestalten.

 

Gemeinden, in denen diese Seite bereits eingebunden sind, sind zB. Witten[2] oder Bremen[3]

 

[1]Andi Weiland

      SOZIALHELDEN e.V.

      E-Mail: andi@sozialhelden.de

      Web: http://www.sozialhelden.de

 

[2] http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/witten/Witten-soll-rollstuhlgerechter-werden;art939,1513883

[3] http://bremen.de/rollstuhlgerechte-orte-finden---mit-wheelmaporg-23142947

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Transparenz, Verwaltungsmodernisierung und IT, Geschäftsordnung, Ausschuss für Gesundheit und Inklusion ff.

 

BüTra 13.09.2012

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

(1)   Das Bezirksamt wird beauftragt, über rohlstuhlgerechten Zugang zu Bezirksgebäuden
mittels Einbindung der Seite wheelmap.org einer oder mehrerer geeigneter Internet-Seiten auf der Seite des Bezirks zu informieren
 

(2)   Das Bezirksamt wird beauftragt, eine Liste der Bezirksimmobilien zu erstellen, auf welcher vermerkt ist, ob Bezirksimmobilien gut/eingeschränkt/nicht für Rohlstuhlfahrer zugänglich sind und diese Liste an die Verantwortlichen von wheelmap.org zu übermitteln[1].

 

GesIK 11.10.2012

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, über rohlstuhlgerechten Zugang zu Bezirksgebäuden
mittels einer oder mehrerer geeigneter Internet-Seiten auf der Seite des Bezirks zu informieren
 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, über rollstuhlgerechten Zugang zu Bezirksgebäuden
mittels einer oder mehrerer geeigneter Internet-Seiten auf der Seite des Bezirks zu informieren.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen