Drucksache - DS/1276/III  

 
 
Betreff: Wildwuchs ermöglichen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:DIE LINKEVorsteherin
Verfasser:Assatzk, MirkoBurkert-Eulitz, Marianne
Drucksache-Art:AntragBeschluss
   Beteiligt:DIE LINKE
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
27.05.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Umwelt, Verkehr und Wohnen Entscheidung
16.06.2009 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Verkehr und Wohnen ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen (Beratungsfolge beendet)     
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
24.06.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
15.12.2010 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg zur Kenntnis genommen (Beratungsfolge beendet)     

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
1. Version vom 19.05.2009 PDF-Dokument
1276 IIIWildwuchs ermöglichen  

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert dafür Sorge zu tragen, dass an geeigneten Stellen – so u.a. im so genannten Auerdreieck (OT Friedrichshain) - in bezirkseigenen Grünanlagen Laub liegen bleibt, um ein ökologisches Gleichgewicht zu fördern und das Wachstum von Wildpflanzen zuzulassen.

 

 

Begründung:

Da immer mehr Brachflächen in unserem Bezirk verschwinden, verschwinden auch immer mehr Ökosysteme und Rückzugsmöglichkeiten für viele Tiere. Die Grünflächen im Bezirk könnten diesen Verlust etwas mindern, wenn sie in Zukunft ökologischer gepflegt werden würden.

Eine öffentliche Grünanlage ist nicht nur Liegewiese und Grillplatz. Viele Tiere (z.B. Käfer und andere Insekten, Vögel, Eichhörnchen) leben dort und finden Nahrung und Schutz. Von außen unsichtbar leben viele Kleinstlebewesen in der Erdkrume, die wichtig für einen gesunden Boden und gesunden Pflanzenwuchs sind. Wird jedoch jedes Fleckchen Laub weggekratzt, wie in einigen Grünflächen Usus, können diese Tieren nicht überleben, oder sie werden gleich mit entfernt.

Das Wegsammeln von Laub und Entfernen von natürlichem Bewuchs (Wildpflanzen) fördert Erosion und Versandung im Sommer, aber auch Frostschäden im Winter. Der nackte Boden ist im Gegensatz zum mit Wildkräutern oder mit Laub bedeckten Boden Wind, Sonne und Kälte schutzlos ausgeliefert. Weiterhin verliert das Ökosystem Boden die Möglichkeit zur Humusbildung. Der Boden wird somit ausgelaugt.

Das Argument, dass nur so Verwehungen von Laub auf den Gehwegen verhindert werden kann, ist nicht stichhaltig. Über einen längeren Zeitraum konnte beobachtet werden, dass das in der Regel nasse Laub nicht mehr auf die Wege fliegt. Erst recht nicht, wenn es in der Nähe von Bewuchs liegt (Windschutz).

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Umwelt und Verkehr.

 

 

UmwVerk 16.06.2009

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert dafür Sorge zu tragen, an welchen geeigneten Stellen – so u.a. im so genannten Auerdreieck (OT Friedrichshain) - in bezirkseigenen Grünanlagen im Buschwerk Laub liegen bleibt, um ein ökologisches Gleichgewicht zu fördern und das Wachstum von Wildpflanzen zuzulassen.

 

Der BVV ist bis September 2009 zu berichten.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert dafür Sorge zu tragen, an welchen geeigneten Stellen – so u.a. im so genannten Auerdreieck (OT Friedrichshain) - in bezirkseigenen Grünanlagen im Buschwerk Laub liegen bleibt, um ein ökologisches Gleichgewicht zu fördern und das Wachstum von Wildpflanzen zuzulassen.

 

Der BVV ist bis September 2009 zu berichten.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen