Drucksache - DS/1233/III  

 
 
Betreff: Eltern an der inhaltlichen Ausrichtung der Grundschule Scharnweberstrasse beteiligen!
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDVorsteherin
Verfasser:Hehmke, AndyBurkert-Eulitz, Marianne
Drucksache-Art:AntragBeschluss
   Beteiligt:SPD
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
29.04.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Jugendhilfe Vorberatung
05.05.2009    Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Jugendhilfe      
Schule Vorberatung
20.05.2009 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Schule      
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
27.05.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
25.11.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Jugendhilfe Vorberatung
01.12.2009    Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Jugendhilfe      
Schule Vorberatung
21.01.2010 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Schule ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
27.01.2010 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
1. Version vom 21.04.2009 PDF-Dokument
DS_1233_III-KBE VzK _2_  

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, der BVV bis spätestens zum Beginn der Sommerpause 2009 Vorschläge zu unterbreiten, wie bereits vor der Wiedereröffnung der ehemaligen 11. Grundschule in der Scharnweberstraße die Eltern der zukünftigen SchülerInnen an der Gestaltung des Schulprofils beteiligt werden können, um die inhaltliche Schwerpunktsetzung der Schule mit der Nachfrage im Einzugsbereich in Einklang zu bringen.

 

Nach Möglichkeit sollen zusätzlich auch die zukünftigen SchülerInnen der Schule durch eine niedrigschwellige Ansprache und altersgemäße Beteiligung einbezogen werden.

 

Die Ergebnisse der Beteiligung sind gegenüber der bezirklichen Außenstelle der Senatsschulverwaltung vorzutragen mit dem Ziel, diese zu bewegen, sich für die Umsetzung der Vorschläge aus der Bürgerschaft einzusetzen.

 

Begründung:

 

Noch in dieser Wahlperiode wird die ehemalige 11. Grundschule im OT Friedrichshain aufgrund steigender SchülerInnenzahlen neu eröffnet. Es liegt daher nahe, die zukünftigen NutzerInnen frühzeitig an der Profilentwicklung zu beteiligen und Vorschläge zu sammeln. Der Verweis auf die alleinige Zuständigkeit der Senatsverwaltung im Rahmen einer diesbezüglichen Anfrage der SPD-Fraktion ist zwar zutreffend, jedoch steht es dem Bezirksamt frei, entsprechende Vorschläge zu unterbreiten und bereits im Vorfeld Einfluss zu nehmen. Wenn die Eröffnung ansteht, ist es dafür zu spät. Die Erfahrungen mit unterschiedlichen Formen der BürgerInnenbeteiligung in Friedrichshain-Kreuzberg zeigen zudem, dass immer mehr BürgerInnen aller Altersgruppen bereit sind, sich zu engagieren, wenn ihre Wünsche und Interessen berührt sind. 

 

 

BVV 29.04.09

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die DS wird in die Ausschüsse JHA und Schule überwiesen.

 

 

20.05.2009 Schule

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, der BVV bis spätestens zum Beginn der Sommerpause 2009 Vorschläge zu unterbreiten, wie bereits vor der Wiedereröffnung der ehemaligen 11. Grundschule in der Scharnweberstraße die Eltern der zukünftigen SchülerInnen an der Gestaltung des Schulprofils beteiligt werden können, um die inhaltliche Schwerpunktsetzung der Schule mit der Nachfrage im Einzugsbereich in Einklang zu bringen.

 

Nach Möglichkeit sollen zusätzlich auch die zukünftigen SchülerInnen der Schule durch eine niedrigschwellige Ansprache und altersgemäße Beteiligung einbezogen werden.

 

Die Ergebnisse der Beteiligung sind gegenüber der bezirklichen Außenstelle der Senatsschulverwaltung vorzutragen mit dem Ziel, diese zu bewegen, sich für die Umsetzung der Vorschläge aus der Bürgerschaft einzusetzen.

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, der BVV bis spätestens zum Beginn der Sommerpause 2009 Vorschläge zu unterbreiten, wie bereits vor der Wiedereröffnung der ehemaligen 11. Grundschule in der Scharnweberstraße die Eltern der zukünftigen SchülerInnen an der Gestaltung des Schulprofils beteiligt werden können, um die inhaltliche Schwerpunktsetzung der Schule mit der Nachfrage im Einzugsbereich in Einklang zu bringen.

 

Nach Möglichkeit sollen zusätzlich auch die zukünftigen SchülerInnen der Schule durch eine niedrigschwellige Ansprache und altersgemäße Beteiligung einbezogen werden.

 

Die Ergebnisse der Beteiligung sind gegenüber der bezirklichen Außenstelle der Senatsschulverwaltung vorzutragen mit dem Ziel, diese zu bewegen, sich für die Umsetzung der Vorschläge aus der Bürgerschaft einzusetzen.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage wird des Bezirksamtes wird in die Ausschüsse JHA und Schule ff. überwiesen.

 

 

21.01.2010 Ausschuss für Schule

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen