Drucksache - DS/1177/III  

 
 
Betreff: Nutzung leer stehender Räume an der Grundschule
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:WAS - BWAS - B
  Waldukat, Rita
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
25.02.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg (offen)     

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
1. Version vom 27.02.2009 PDF-Dokument

 

Ich frage das Bezirksamt:

Sehr geehrte Frau Waldukat,

 

Ihre Mündliche Anfrage beantworte ich wie folgt.

 

Zu 1.:   Wie und durch wen wird das ehemalige „Direktorenhaus“ auf dem Gelände der Pettenkofer-Grundschule gegenwärtig genutzt?

 

In dem ehemaligen Direktorenhaus befinden sich eine Wohnung und verschiedene Räumlichkeiten. Die Wohnung ist zur Zeit nicht vermietet. Alle anderen Räumlichkeiten werden vom Verein Kinder v. Nebenan in Zusammenarbeit mit der Schule genutzt. Aufgrund der Statik und des fehlenden zweiten Rettungsweges ist nur eine sehr begrenzte Nutzung möglich.

 

 

Zu 2.:            Könnte die dort zur Zeit leerstehende „Hausmeisterwohnung“ gemeinnützigen Trägern mit Bezug zur Kinder- und Jugendbildung zur Verfügung gestellt werden?

           

In Abstimmung mit der Schule ist die Nachnutzung  durch einen gemeinnützigen Träger durchaus möglich. Wichtig ist, dass es zu einer Kooperationsvereinbarung zwischen Schule und Träger kommt.

Die Schaffung der erforderlichen baulichen Voraussetzungen ist durch den Träger zu sichern.

 

 

Zu 3.:   Sind dem Bezirksamt entsprechende Interessenten bekannt und falls ja, zu welchen Bedingungen und zu welchem Zeitpunkt könnte sie ihnen frühestens überlassen werden?

 

Der Verein Kunst-Medienwerk Berlin e.V. hat bereits sein Interesse beim Schulamt angemeldet.

 

Werdegang:

·         Abklärung der schulischen Bedarfe

·         Erstellung eines Nutzungskonzeptes durch den Träger, Nutzungsänderung

·         Ermittlung der baulich notwendigen Maßnahmen in Abstimmung mit dem

Immobilienservice

·         Klärung der Vertragsbedingungen (ca. 500 €/Miete für die 107m² Wohnung, ca. 2€/m² Betriebskosten, Vertragsdauer usw.)

 

Da die Rahmenbedingungen mit dem Verein noch nicht abgestimmt sind, kann noch kein Zeitpunkt für die Überlassung der Räume benannt werden.

 

 

Mit freundlichem Gruß

 

Monika Herrmann

Bezirksstadträtin

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen