Drucksache - DS/1169/III  

 
 
Betreff: Nutzbare Spielplätze im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:FDPFDP
Verfasser:Glatzel, EdgarGlatzel, Edgar
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
   Beteiligt:FDP
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
25.02.2009 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg beantwortet   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
1. Version vom 24.02.2009 PDF-Dokument

 

Ich frage das Bezirksamt:

Ich frage das Bezirksamt:

 

 

1)  Wie hoch ist aktuell die Anzahl der nutzbaren Spielplätze im Bezirk Friedrichshain- Kreuzberg?

2)  Wie viele neue Spielplätze wurden seit 01.01.2007 in Nutzung genommen worden?

 

3)  Wie viele Spielplätze wurden im letzten Jahr auf ihren Sicherheitsstandard hin kontrolliert?

 

4)  Wie hoch belaufen sich die Kosten, die aufgewendet wurden, um Spielplätze wieder nutzbar zu machen?

 

Frau Kalepky:

Zu1:

Ich differenziere mal die Spielfläche nach Spielplätzen und Bolzplätzen. Insgesamt 132, davon Spielplätze 83 und Bolzplätze 49. das ist  die Anzahl nutzbarer Spielplätze.

 

Zu 2:

Neue Spielplätze seit 1.1.07 insgesamt 19, wovon differenziert Spielplätze 12 und Bolzplätze 7.

 

Zu 3:

Es ist so, dass ist Auflagen, dass wöchentlich kontrolliert wird und zwar alle und einmal im Jahr werden die Spielplätze durch den TÜV kontrolliert.

 

Zu 4:

Kein einziger Spielplatz wurde bisher geschlossen und deswegen sind auch keine Kosten angefallen. Vielleicht als Ergänzung, weil das ja immer etwas schwierig ist, mit der Nachvollziehbarkeit bezogen auf eine Verbesserung von Spielplätzen. Wir haben z.b. den Spielplatz in der Bücklerstraße, in der ..Strasse und auf der Lohmühleninsel, das sind vorhandene Spielplätze, die aber mit Stadtumbaumitteln verbessert worden sind und zwar ca. 1 Mio., die zur Aufwertung investiert worden sind. Ich kann ihnen konkrete  zwei im Augenblick  

benennen und zwar einmal eine Grünanlage in der Kandiner und einmal ein Spielplatz in der Lasdenerstrasse/Hildegard-Jadamowskistarsse. Ansonsten müsste ich zur Präzisierung für 2009 noch mal gucken und ggf. nachliefern.

 

Herr Glatzel:

Es muss ja kein Spielplatz geschlossen werden, aber es gibt doch immer, sagen wir mal Teilsanierungen, ich meine Klettergerät ist kaputt, dafür ist aber der Buddelplatz in Ordnung. Das ist die Frage eigentlich, die ich meinte.

Ich habe gefragt, welche Kosten aufgewendet wurden, um Spielplätze wieder nutzbar zu machen.

 

Frau Kalepky:

Diese Frage ist von mir so verstanden worden, dass sie dann natürlich in Gänze dann auch nicht mehr nutzbar sind. Wenn ein Spielgerät repariert werden muss, also demontiert werden muss, damit keine Unfälle passieren, darauf spielen sie jetzt ja an, dann ist der Spielplatz aber als solches oder der Bolzplatz als solches noch nach wie vor zu nutzen. Insofern ist meine Antwort jetzt so ausgefallen, dass ich ihnen dazu keine Kosten sagen kann, weil die Spielplätze insgesamt nach wie vor zu benutzen gewesen sind.

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen