Drucksache - DS/0969/III  

 
 
Betreff: Verbleib der KFZ-Zulassungsstelle in der Jüterboger Straße
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDVorsteherin
  Burkert-Eulitz, Marianne
Drucksache-Art:AntragDrucksache zurückgezogen
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
22.10.2008 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Wirtschaft, Bürgerdienste und Ordnungsamt Vorberatung
27.11.2008 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Bürgerdienste und Ordnungsamt zur Kenntnis genommen (Beratungsfolge beendet)   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
17.12.2008 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Stadtplanung und Bauen Vorberatung
06.01.2009 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Bauen zurückgezogen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich mit all seinen Möglichkeiten dafür

einzusetzen, die im Rahmen einer " Öffentlich-Privaten Partnerschaft" (ÖPP)

geplante Verlagerung der KfZ- Zulassungsstelle von der Jüterboger Strasse in

den Fürstenbrunner Weg in Charlottenburg zu verhindern.

 

Begründung:

 

Die geplante Verlagerung der KfZ-Zulassungsstelle zum 1.1.2010 soll in ÖPP

realisiert werden. Das Vorhaben sieht vor, die täglich etwa 1000 Kunden der

KfZ-Zulassungsstelle für einen privaten Investor und seinen

"carworld-Dienstleistungen rund um das Auto" nutzbar zu machen. Im Gegenzug

soll das Land Berlin einen Neubau zur Mietnutzung für die KFZ- Zulassungsstelle

beziehen dürfen. Eine Ausschreibung oder ein Interessenbekundungsverfahren für

das Vorhaben gemäß §7 LHO fand nicht statt. Vergleichbare oder bessere Angebote

wurden nicht geprüft.

 

Beim geplanten Standortwechsel blieben die Auswirkungen auf den gegenwärtigen

Standort unberücksichtigt. Weder sind Vorstellungen über Folgenutzungen

entwickelt worden, noch wurde über das Schicksal der derzeitig ca. 50 dort

ansässigen Gewerbetreibenden mit Dienstleistungen "rund ums Auto" nachgedacht.

 

Da eine funktionierende Zulassungsstelle in der Jüterboger Straße besteht, deren

Erreichbarkeit durch eine andere Zuwegung sicher weniger die Anwohner belästigen

würde, besteht für die übertriebene Eile kein Anlass.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Der Antrag wird in den Ausschuss für Wirtschaft, Bürgerdienste und Ordnungsamt überwiesen.

 

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich mit all seinen Möglichkeiten dafür

einzusetzen, die im Rahmen einer " Öffentlich-Privaten Partnerschaft" (ÖPP)

geplante Verlagerung der KfZ- Zulassungsstelle von der Jüterboger Strasse in

den Fürstenbrunner Weg in Charlottenburg zu verhindern.

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Der Antrag wird in den Ausschuss für Stadtplanung überwiesen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen