Auszug - Präsentation der Ergebnisse des städtebaulichen Workshopverfahrens Mehringplatz und Blücherplatz  

 
 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Soziale Stadt und Quartiersmanagement, Mieten
TOP: Ö 3
Gremium: Ausschuss für Stadtentwicklung, Soziale Stadt und Quartiersmanagement, Mieten Beschlussart: erledigt
Datum: Mi, 22.04.2015 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 21:15 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal 1053
Ort: Yorckstr. 4-11
 
Wortprotokoll

BezStR Herr Panhoff erläutert, dass die südliche Friedrichstadt Sanierungsgebiet sei und der Rahmenplan denn Mehringplatz mit einschließe. Es sei jedoch vereinbart worden, dass man sich in einem Wettbewerbsverfahren der Lösung der Frage "Wie mit der Entwicklung vor Ort weiter umzugehen sei?" nähern wolle. Zur Aufgabenstellung gehörte neben der Erweiterung der AGB zur ZLB auch die Lösung der Verkehrsorganisation hinsichtlich der bestehenden unbefriedigenden Radverkehrslösung.

 

Herr Kölling von der BSM, die das Workshopverfahren begleitet und koordiniert hat, stellt das Verfahren und die Wettbewerbsbeiträge vor (siehe Anlage).

Die Jury hat einstimmig empfohlen, sich am Entwurf OKRA zu orientieren und diesen als Leitbild zu übernehmen. Ziel soll eine stärkere Verknüpfung der Bereiche nördlich und südlich des Landwehrkanals sein. Ebenso der Abriss der Wohnbrücke und die Realisierung der Torhäuser.
BezStR Herr Panhoff ergänzt, dass aus allen Entwürfen die besten Ideen übernommen werden sollen. Die teilnehmenden Büros mussten sich einverstanden erklären, dass nicht nur der gesamte Entwurf, sondern auch Teile daraus verwendet werden. So nehme der Entwurf OKRA den alten Verlauf des Mehringdammes auf und hebe diesen hervor.

Die BVG sei bereit, die Bushaltestelle (den Busbahnhof auf der Mittelinsel) zu verlegen bzw. aufzugeben und SenStadt habe zugestanden, die Straße um eine Spur zu verkleinern. So,
BezStR Herr Panhoff, gewinne man zusätzlichen Platz für den Erweiterungsbau der ZLB.

Weiter berichtet BezStR Herr Panhoff, dass die Luftgeschosse am Mehringplatz nicht oder nur teilweise verschlossen werden sollen. Es bestehe Konsens, die Fläche südlich des Blücherplatzes nicht zu bebauen. Hingegen solle der Parkplatz der AOK bebaut werden.

Die Möglichkeiten der Gestaltung werden durch die unter Denkmalschutzstellung des Mehringplatzes eingeengt.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen