Ausnahmegenehmigungen in der Parkraumbewirtschaftung

Techniker mit Bauhelm
Ausnahmegenehmigungen für Handwerker, Betriebe und Gewerbe
Bild: stillkost / fotolia.com

Wissenswertes zur Parkraumbewirtschaftung im Ortsteil Friedrichshain

In Friedrichshain-Kreuzberg wurde die Parkraumbewirtschaftung eingeführt. Es existieren im Ortsteil Friedrichshain 5 Parkraumbewirtschaftungszonen. Zur Abgrenzung der Zonen, den Bewirtschaftungszeiten und den Parkgebühren finden Sie näher Angaben auf den Seiten des Ordnungsamtes – Außendienst – Parkraumbewirtschaftung

Bewohner- und Gästevignetten

Anträge auf Bewohner- und Gästevignetten stellen Sie ausschließlich im Bürgeramt 3

Handwerkerparkausweise

Informationen zu Handwerkerparkausweisen finden Sie hier.

Gewerbe- und Betriebsvignetten

Jeder Betrieb und jede vergleichbare Einrichtung mit Sitz innerhalb der Zone erhält auf Antrag eine Ausnahmegenehmigung für eine Betriebsvignette zum Parken eines betrieblichen genutzten Kraftfahrzeuges, ohne dass der Nachweis der Dringlichkeit erbracht werden muss.

Notwendig hierfür ist:

  • ein schriftlicher formloser Antrag
  • Kopie der Gewerbeanmeldung
  • eine Kopie des Mietvertrages (nur die erste und letzte Seite)
  • eine Kopie vom Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil I

Bearbeitungsgebühren pro Fahrzeug:

  • 1 Jahr – 90,00 €
  • 2 Jahre – 130,00 €
  • 3 Jahre – 160,00 €

Ausnahmegenehmigungen für Betriebsvignetten weiterer Kraftfahrzeuge werden erteilt, wenn der/die Antragsteller(in) nachweist, dass durch den Betriebsablauf bedingt ein unabweisbarer Bedarf besteht, der über das Ein- und Aussteigen bzw. Be- und Entladen von Fahrzeugen im Umfeld des Betriebes hinaus geht.