Pressespiegel vom 26.09.2017

Es werden folgende Abkürzungen nach dem Textbuttom verwendet:
Berliner Zeitung = Berl-Z / Berliner Morgenpost = BM / Tagesspiegel = Tsp / taz.die tageszeitung = taz / Neues Deutschland = ND

Land/Senat

  • 16 Männer, 12 Frauen Diese Berliner ziehen in den Bundestag ein – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/28486182 ©2017
    Text Berliner Zeitung
  • Canan Bayram kämpft im Schatten von Ströbele
    Canan Bayram hat das Direktmandat im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg gewonnen. Warum aber war ihr Kampf gegen den Linken Pascal Meister so knapp?
    Text DER TAGESSPIEGEL
  • Große Wahlkarte So haben die Berliner in ihrem Kiez gewählt – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/28483172 ©2017
    Text Berliner Zeitung
  • Sexismus
    Friedrichshain-Kreuzberg sagt anstößiger Werbung den Kampf an
    Text BZ
  • WAS EINE BERLINER BÜRGERMEISTERIN MIT UNSEREM STEUERGELD ANSTELLT
    Irre Jagd auf Nackt-Werbung
    Text BILD+
  • WAHLEN
    Nach Bundestagswahl personelle Veränderungen
    Text Berliner Morgenpost
  • Vom Kloputzer zum Volksvertreter
    Die neue Linksfraktion ist weniger ostdominiert. An wichtigen Stellen weist sie frische Gesichter auf, auf einige prominente Parteimitglieder muss sie in Zukunft verzichten.
    Text Süddeutsche Zeitung
  • Die Partei verfünffacht Ergebnis
    Die Satirepartei erhielt bundesweit genau 1,0 Prozent der Zweitstimmen. Über 450.000 Wähler votierten für sie. Finanziell lohnt sich das Ergebnis.
    Text taz.de

Rigaer Straße

Bauen

  • Studios für betuchte Studenten
    Text BERLINER Abendblatt

Bezirk

  • Knapper Erfolg: Canan Bayram holte am Sonntag das Direktmandat
    Text Berliner Woche

Arbeit, Gesundheit und Soziales

  • Augen-Blicke am Kotti
    Text Berliner Woche

Bildung, Jugend und Familie

Kunst, Kultur und Geschichte

Verschiedenes

  • Homophober Angriff Michael Müller: „Eine solche Attacke betrifft immer uns alle” – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/28485418 ©2017
    Text Berliner Zeitung
  • Unbekannte schlagen 39-Jähriger auf den Hinterkopf
    Die Frau war am Mariannenplatz in Kreuzberg unterwegs, als sie plötzlich von Unbekannten brutal attackiert wurde.
    Text Berliner Morgenpost