Flächensicherung im Bezirk: Gewerbeflächenmanagement für Friedrichshain-Kreuzberg ausgeschrieben

Pressemitteilung Nr. 159 vom 12.09.2018

Durch das ungebrochene Wachstum Berlins entsteht einerseits eine steigende Nachfrage nach Gewerbeflächen. Andererseits kommt es besonders im innerstädtischen Bereich zu Nutzungskonkurrenzen zwischen Gewerbe und Wohnen sowie zwischen den verschiedenen Gewerbearten untereinander. So wird beispielsweise produzierendes Gewerbe zunehmend aus der Innenstadt verdrängt. Bestandsunternehmen verlassen aufgrund dieser Flächenengpässe den Bezirk. Friedrichshain-Kreuzberg verliert somit wichtige Versorgungsmöglichkeiten für die Bevölkerung.

Die Wirtschaftsförderung des Bezirksamtes hat nun in Kooperation mit dem Fachbereich Stadtplanung ein Projekt zur Einrichtung eines Gewerbeflächenmanagements ausgeschrieben, um Maßnahmen und Ideen für eine geeignete Gegensteuerung zu entwickeln und umzusetzen. Das Projekt soll sich mit der Sicherung von Flächen und der Ermittlung der benötigten Gewerbearten in Friedrichshain-Kreuzberg befassen. Damit wird einer Kernforderung 2017 veröffentlichten „Gewerbeflächenentwicklungskonzept“ der Wirtschaftsförderung Rechnung getragen.

Zudem soll das Gewerbeflächenmanagement Planungen zum Erhalt der so genannten „Berliner Mischung“ aus Wohnen und Arbeiten vorantreiben und mit den verschiedenen lokalen Akteur*innen, wie der IHK, der Handelskammer und Immobilien-Eigentümer*innen ins Gespräch kommen, um Gewerbeflächen bestmöglich zu erhalten.

Interessierte Unternehmen können sich auf der Berliner Vergabeplattform unter dem Stichwort „Gewerbeflächenmanagement“ noch bis zum 10. Oktober 2018 für die Durchführung des Projektes mit einer Laufzeit von drei Jahren bewerben.

Ansprechpartner
Sebastian Paul
Wirtschaftsförderung

Telefon: (030) 90298-2490
E-Mail: Sebastian.Paul@ba-fk.berlin.de