Gelungener Kreuzberger Kick-Off: Berliner Sport – Rund um Fair! Freundschaftsspiel mit Bällen aus Fairem Handel

Pressemitteilung Nr. 111 vom 21.07.2017

Die Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung, Clara Herrmann, informiert:

Vergangenen Donnerstag gab Friedrichshain-Kreuzberg den Anstoß für die landesweite Kampagne „Berliner Sport – Rund um Fair“ und lud gemeinsam mit Hansa 07 e.V., dem Landessportbund Berlin e.V. (LSB), der GSJ gGmbH (Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit) und dem Berliner Promotor*innenprogramm zum Freundschaftsspiel zwischen Hansa 07 e.V. und dem Fair Friends Allstars.

Der Staatssekretär für Sport, Christian Gaebler, ließ es sich nicht nehmen, persönlich das Spiel zu pfeifen und als Schiedsrichter zu begleiten. Gekickt wurde ausschließlich mit Fairtrade-zertifizierten Fußbällen, die garantiert ohne Kinderarbeit und unter sozial verträglichen Arbeitsbedingungen hergestellt wurden. Thomas Härtel, LSB-Vizepräsident, überreichte als Symbol für Fairness auf und neben dem Platz im Anschluss an das Spiel jedem Team Fairtrade-zertifizierte Fußbälle.

Am Rande des Spielfelds betrieb die Steuerungsgruppe „Friedrichshain-Kreuzberg wird fair“ eifrig Aufklärungsarbeit über weniger bekannte Details aus der Fußballproduktion und ihre Schattenseiten in Billiglohnländern. Bei einem Glücksspiel konnten Alt und Jung Wissen über die Herstellung in Pakistan und China testen, wo die Bälle – meist von Hand – mit rund 700 Stichen unter schlechten Arbeitsbedingungen genäht werden. Das Turnier fand mit einem Elf-Meter-Schießen seinen Abschluss – zu gewinnen gab’s selbstverständlich Bälle aus Fairem Handel.

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat sich zum Ziel gesetzt, auch weiterhin über Missstände bei Produktionsbedingungen von Fußbällen aufzuklären und auf eine Umstellung von Konsum- und Produktionsmustern hinzuwirken. Ab September werden daher Schulklassen gesucht, die sich an der Kampagne beteiligen und Workshops zum Thema Faire Fußbälle an ihren Schulen durchführen. Referent*innen können kostenlos gebucht werden.

Kontakt:
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
Helena Jansen, Koordination bezirkliche Entwicklungspolitik
Frankfurter Allee 35/37, 10247 Berlin
Tel.: 030-90298-4768
Fax: 030-90298-4182