1945 bis 2017 • 72 JAHRE Hiroshima und Nagasaki mahnen zu Frieden und Abrüstung

Pressemitteilung Nr. 110 vom 20.07.2017

Am 6. und am 9. August 1945 haben die Abwürfe zweier US-Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki zu 200.000 sofortigen Opfern geführt. In Hiroshima wurden 70% der Gebäude zerstört, in Nagasaki 6,7 qkm der Stadt dem Erdboden gleich gemacht. Auch 72 Jahre später leiden und sterben Menschen an den Spätfolgen der Explosionen. All dies demonstriert die katastrophalen humanitären Folgen eines Einsatzes von Atomwaffen. Er darf sich nie wiederholen.

Kommen Sie am 6. August 2017 um 10:00 Uhr zur Weltfriedensglocke Berlin am Großen Teich im Volkspark Friedrichshain und setzen Sie sich mit uns für eine Welt frei von Konflikten, Kriegen und Massenvernichtungswaffen ein.

Gedenken wir gemeinsam der Opfer von Hiroshima und Nagasaki und mahnen vor den Gefahren kriegerischer Auseinandersetzungen und eines Atomkrieges.

Pressekontakt:
Monika Herrmann
Bezirksbürgermeisterin
Telefon: 01774804097