Südliche Friedrichstadt ist neues Milieuschutzgebiet - Studie erweist Milieuschutz als wirkungsvoll - Neue Strategien beim Vorkaufsrecht

Pressemitteilung Nr. 83 vom 16.06.2017

Pressekonferenz mit Baustadtrat Florian Schmidt

Wann: Donnerstag, 22.06.2017 um 10 Uhr
Wo: Bauhütte Südliche Friedrichstadt, Sackgasse Enckestraße, Betonfeld im Besselpark (www.bauhuette-berlin.de)

Das bestehende Sanierungsgebiet „Südliche Friedrichstadt“ wurde am 16.6.2017 als neuntes soziales Erhaltungsgebiet in Friedrichshain-Kreuzberg festgesetzt.

Nachdem drei der mittlerweile 8, jetzt 9 Sozialen Erhaltungsgebiete aktuell überprüft und fortgeschrieben wurden, hat das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg eine Untersuchung des städtebaulichen Instruments Soziale Erhaltungsverordnung in Auftrag gegeben, um dessen Wirksamkeit zu überprüfen. Die Auswertung belegt, dass die Anwendung des erhaltungsrechtlichen Instrumentariums Wirkung haben.

Baustadtrat Florian Schmidt lädt die interessierte Öffentlichkeit zum Gespräch: “In letzter Zeit wurde der Milieuschutz als stumpfes Schwert bezeichnet. Jetzt können wir nachweisen wie scharf das Schwert Milieuschutz in Friedrichshain-Kreuzberg eingesetzt wird. Dabei greifen der konsequente Einsatz von Modernisierungsuntersagung, das Vorkaufsrecht und der Ausbau der Milieuschutzgebiete ineinander. Mit der Pressekonferenz möchten wir über das neue Milieuschutzgebiet, die Wirkungsanalyse und neue Strategien beim Vorkaufsrecht informieren.”

Pressekontakt:
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
Florian Schmidt
Tel.: 030-90298-3260