Rechtskräftige Verurteilung eines Beschuldigten wegen Beleidigung eines Beschäftigten des Ordnungsamtes

Pressemitteilung Nr. 17 vom 17.02.2017

Aufgrund einer Beleidigung, zum Nachteil eines Beschäftigten des Ordnungsamtes, wurde der Angeklagte rechtskräftig zu einer Geldstrafe von 600,-€ verurteilt. Der Beschäftigte wurde unter anderem mit den Beschimpfungen „Abzocker“ und „Betrüger“ beleidigt. Als ein Kollege des Ordnungsamtsmitarbeiters dazu kam, beleidigte der Angeklagte die zwei außerdem mit den Worten „Ihr denkt wohl, nur weil ihr eine Uniform anhabt seid ihr was Besseres – ihr Idioten“.

Leider kommt es immer wieder vor, dass Arbeitende beleidigt oder sogar körperlich angegriffen werden, und zwar aus vergleichsweise geringfügigen Anlässen wie z.B. Falschparken.

Kontakt:
Joachim Wenz
Leiter Ordnungsamt Friedrichshain-Kreuzberg
Tel.: 90298-2185