Überprüfung des Brandschutzes und Durchführung organisatorischer und baulicher Maßnahmen in der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule

Pressemitteilung Nr. 150 vom 10.12.2014

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg führt heute (10.12.2014) eine Überprüfung des Brandschutzes in der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule (Ohlauer Straße 24) durch. Es wird Begehungen mit verschiedenen Fachleuten, unter anderem mit Vertretern der Bauaufsicht und der Berliner Feuerwehr geben.

Daran anschließend bzw. zeitgleich werden organisatorische und bauliche Maßnahmen im Bereich Sicherheit und Brandschutz durchgeführt.

Das ist erforderlich, weil im Objekt sämtliche Flucht- und Rettungswege verschlossen bzw. verbarrikadiert wurden – bei einem Feuer im Objekt eine tödliche Gefahr! Es gibt darüber hinaus weitere gravierende Sicherheitsmängel im Objekt (z.B. erhebliche Brandlasten in Fluren und Aufgängen) die beseitigt werden müssen. Auch die Steuereinheiten für die im Haus anliegenden Medien und die Heizungsanlage werden auf Sicherheitsmängel überprüft.

Mit der Durchführung der Maßnahmen wird das Bezirksamt seinen bauaufsichtlichen Verpflichtungen sowie seinen Pflichten als Eigentümer der Immobilie gerecht.

Aufgrund bisheriger Vorkommnisse im Objekt und auf dem Gelände, werden die Maßnahmen durch die Polizei geschützt.

Das Bezirksamt wird heute auch konkrete Festlegungen bzgl. des vorbeugenden Brandschutzes treffen, die dann für alle sich im Objekt aufhaltenden Personen gelten.

Rückfragen an:
Sascha Langenbach
Pressesprecher BA Friedrichshain-Kreuzberg, 0171/55 98 807, 030/90298 28 43