In Würde alt werden – Filmvorführung mit anschließender Diskussion

Pressemitteilung vom 25.08.2014

Gezeigt wird der Film (55 Min.) „…und ein langes Leben…“ Ist Pflegebedarf ein gesellschaftlicher Notfall? In Würde Altern vs. faire Arbeitsbedingungen? von Anne Frisius

Der Film beleuchtet aus 11 unterschiedlichen Perspektiven die Situation in der häuslichen Betreuung. Zu Wort kommen u.a. Pflegebedürftige, Pflegepersonal und Angehörige. Gefragt wird danach wie würdevolles alt werden in Einklang mit würdevollen Arbeitsbedingungen aussehen kann.
Durch die Vielzahl verschiedener Möglichkeiten, wie der Unterstützungsbedarf im Alter organisiert werden kann, bietet der Film Gelegenheit zur Auseinandersetzung hinsichtlich der eigenen Wünsche und Ängste beim Altwerden.
Darüber wollen wir im Anschluss an den Film mit Ihnen und Fachkräften (z.B. von Verdi, Pflegestützpunkt, wir pflegen, Pflege in Not, ZSL, Alzheimer Gesellschaft und der Dokumentarfilmerin Anne Frisius) diskutieren.

Tag und Zeit : Freitag, 29. August, 16.00 – 18.00 Uhr
Ort: Familiengarten Kotti e.V.
Adresse: Oranienstr. 34 (Hof), 10999 Berlin – Kreuzberg

Barrierefreier Zugang

Verkehrsanbindung:
U- Bhf. Kottbusser Tor oder U-Bhf. Moritz Platz
Bus M29, Haltestelle Oranienstr./Adalbertstr
Infotelefon: (030) 90298 2781

Eine Veranstaltung des NKM – Netzwerk Kulturarbeit für ältere Menschen in Kooperation mit dem Netzwerk behinderter Frauen Berlin e.V.
Im NKM engagieren sich u.a. AWO Begegnungszentrum, Kotti e.V., Nachbarschaftshaus Urbanstr., Begegnungsstätte Falckensteinstr., Bayouma Haus, KomZen, FriTs Friedrichshainer Nachbarschaftstreff.

Ansprechpartnerin für das NKM im Bereich Stadtteil- und Seniorenangebote:
Marion Dörner Tel. (030) 90298 2781; E-Mail: marion.doerner@ba-fk.berlin.de
Ansprechpartnerin für das Netzwerk behinderter Frauen Berlin e. V.
Ulrike Haase Tel. (030) 617 09 169; E-Mail: u.haase@netzwerk-behinderter-frauen-berlin.de