Videos in Gebärdensprache – Pressegespräch zum neuen Angebot auf den Internet-Seiten des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg

Pressemitteilung vom 22.08.2014

Sehr geehrte Damen und Herren!

Als erster Berliner Bezirk beginnt Friedrichshain-Kreuzberg sein Internet-Angebot mit Videos in Gebärdensprache zu ergänzen. Für die ersten Videos konnten wir mit Savina Tilmann eine der renommiertesten Gebärdendolmetscherinnen Deutschlands gewinnen.

Zum Auftakt dieses Projekts lädt das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg Medienvertreter zum Pressegespräch am 27. August 2014 um 9.30 Uhr in den Saal des Bezirksamtes (Frankfurter Allee 35-37, 10247 Berlin) ein, damit wir Ihnen unsere Ziele hinsichtlich barrierefreier Informationen für Menschen mit Behinderungen vorstellen können.

In Berlin gibt es rund 36 000 gehörlose Menschen, im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg leben etwa 3000 Gehörlose. Dazu kommt ein großer Personenkreis mit einem Rest-Hörvermögen.

Gerne würden wir Ihnen vermitteln, dass die Gebärdensprache eine eigene, faszinierende Sprache ist, die sich ständig weiterentwickelt, regionale und dialektale Ausprägungen aufweist. Wenn Sie neugierig sind, wie sich „Friedrichshain-Kreuzberg“ und andere lokale Berliner Begriffe in Gebärdensprache darstellen lassen, sind Sie bei diesem Gespräch richtig!

Als Gesprächspartnerinnen stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Monika Herrmann , Bezirksbürgermeisterin und Stadträtin für Familie, Gesundheit und Personal
  • Ulrike Ehrlichmann , Beauftragte des Bezirks für Menschen mit Behinderungen
  • Savina Tilmann , Gebärdendolmetscherin
  • Tina Ehmann , gehörlose Vertreterin von Sinneswandel/Förderung gehörloser und hörgeschädigter Menschen in Berlin gGmbH
  • Katrin Becker , Öffentlichkeitsarbeit Referat Familie, Gesundheit und Personal

Wir freuen uns sehr über Ihr Kommen und bedanken uns schon jetzt für Ihr Interesse an diesem spannenden Thema.

Mit freundlichem Gruß

Monika Herrmann
Bezirksbürgermeisterin

Rückfragen: Sascha Langenbach, 0171/55 98 807 oder 030/ 90298 2843