öffentliche Übergabe einer Berliner Gedenktafel für Rio Reiser am Dienstag, den 20. August 2013 um 13 Uhr vor dem Haus Tempelhofer Ufer 32

Pressemitteilung vom 19.08.2013

Im Haus Tempelhofer Ufer 32 lebte von 1971 bis 1975 der Sänger Rio Reiser (geb. 9. Januar 1950, gest. 20. August 1996) zusammen mit seiner Band Ton Steine Scherben. Sie war eine der einflussreichsten deutschen Rockgruppen der 1970er und frühen 80er Jahre und bewies als erste, dass Rockmusik und deutsche Texte kein Gegensatz sein müssen.

Anlässlich des 17. Todestages von Rio Reiser wird dort gemäß eines Beschlusses der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg eine „Berliner Gedenktafel“ angebracht.

Die Gedenktafel für Rio Reiser wird von der GASAG Berliner Gaswerke AG gesponsert; unterstützt wird das Projekt von der Historischen Kommission zu Berlin, die das “Berliner Gedenktafel-Programm” wissenschaftlich betreut, sowie von der Berliner Geschichtswerkstatt.

Es sprechen:
Kulturstadträtin Jana Borkamp, Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg;
Staatssekretär Björn Böhning, Chef der Senatskanzlei;
Rainer Knauber, Leiter GASAG Konzernkommunikation;
Sema Binia und Jürgen Karwelat, Berliner Geschichtswerkstatt;
“Acappellaplenum” singt Lieder von Ton Steine Scherben.

Danach get-together in Erinnerung an Rio Reiser vor dem Haus.
Als Ehrengäste nehmen R.P.S. Lanrue und Kai Sichtermann von der Ur-Besetzung der “Scherben” teil.

Verkehrsanbindung: U-Bahnhof Gleisdreieck

Kontakt:
FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum
Martin Düspohl und Christiana Hoppe
Adalbertstr. 95A
10999 Berlin
Tel. 49-30-50585233
Fax 49-30-50585258