Holzskulpturen werden im Kreuzberger Baerwaldbad aufgestellt

Pressemitteilung vom 03.12.2009

Am Freitag, 11.12.09 , werden zehn allegorische Figuren für die aus dem Jahr 1901 stammende Schwimmhalle feierlich übergeben. Aus diesem Anlass findet im Bad eine kleine Festveranstaltung
statt, zu der unter anderem der Bezirksstadtrat für Gesundheit, Soziales und Beschäftigung, Knut Mildner-Spindler, sowie weitere Gäste erwartet werden.
Auszubildende der Eckener-Schule Flensburg, einer Berufsfachschule für Holzbildhauerei, schnitzten Frosch, Schildkröte, Neptun, Ente und Engel jeweils zwei Mal.

Am 11.12.09 kommen sie mit ihrem Lehrer, Heinrich Oettinger, ins Baerwaldbad, um die Figuren zu übergeben.
Die Mittelpfeiler der Kabinentüren in der alten Baerwaldbad-Schwimmhalle werden dann wieder wie früher von Holzskulpturen geziert. Die Originale des Bildhauers Ernst Westphal waren wie auch die Holztüren selbst nach dem Krieg verschollen.
Die Türen wurden 2007 von Auszubildenden der gemeinnützigen Zukunftsbau GmbH neu gebaut. Der Ausbildungsträger arbeitet mit benachteiligten Jugendlichen im denkmalgeschützten Baerwaldbad und konnte bereits einige Restaurierungsaufgaben bewältigen. Um die Kabinen jedoch wieder mit den geschnitzten Figuren komplettieren zu können, musste ein Kooperationspartner gefunden werden, der in der Lage ist, solche künstlerischen Arbeiten auszuführen.
Der Besuch der Flensburger Azubis in Berlin wird ermöglicht durch Fördermittel der Kreuzberger Kinderstiftung.

Achtung! Fototermin um 11 Uhr: Die Figuren können aus der Nähe fotografiert werden.
Um 11.30 beginnt die offizielle Veranstaltung zu Ehren des Flensburger Kooperationspartners.

Adresse: Baerwaldbad, Baerwaldstraße 64-67, 10961 Berlin

Weitere Informationen: Eine ausführliche Darstellung, Einladung, Ablaufplan sowie Bilder und Hintergrundinformationen zum Downloaden finden Sie unter Projekt Baerwaldbad

Kontakt:
Zukunftsbau GmbH – Projekt Baerwaldbad
Andrea Hinz
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030 221 980 12
E-Mail