Gesundheitsförderung, Gesunde Städte-Netzwerk

Gesundheitsförderung

Umwelt
Umwelt Bild: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf

Gesundheitsförderung wird als Förderung gesunder Lebenswelten verstanden.

Das Bezirksamt hat sich diesem Ziel verpflichtet und ist deshalb seit 1991 Mitglied im Gesunde-Städte-Netzwerk und seit Januar 2001 Mitglied von Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. – Landesarbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung.

Gesunde Städte-Netzwerk

Umwelt
Umwelt Bild: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf

Das Leitbild einer gesunden Stadt zielt auf die Schaffung von gesünderen Lebensbedingungen. Der ehemalige Bezirk Charlottenburg ist bereits 1991 dem Gesunde Städte-Netzwerk Deutschland beigetreten.
Ansprechpartner: Dr. Hans Wolter, E-Mail
Gesunde Städte-Telefon: 069 212 37798
Vertretung der Gesundheits- und Selbsthilfeinitiativen in der Geschäftsführung
Ansprechpartner: Reiner Stock, E-Mail
Gesunde Städte-Telefon in der Servicestelle Bürgerinnen-Beteiligung: 069 20 32 72 93

Die Schaffung gesünderer Lebenswelten ist eng mit der Selbsthilfe verbunden.
Wir kooperieren und unterstützen.

Vertretung der Gesundheits- und Selbsthilfeinitiativen des Bezirks im Gesunde Städte-Netzwerk:
Selbsthilfekontaktstelle Charlottenburg-Wilmersdorf
SEKIS, Bismarckstraße 101, 10625 Berlin
Frau Ricarda Raabe
Tel.: 030 / 890 285 38
Fax: 030 / 890 285 40
E-Mail